Zehn Aufführungen des Musicals NON(N)SENS | salzsau-panorama.de
///Zehn Aufführungen des Musicals NON(N)SENS

Zehn Aufführungen des Musicals NON(N)SENS

2019-01-10T19:28:54+01:0010. Januar 2019|Kategorien: Theater Lüneburg|Tags: , , , |0 Kommentare

Am 12.01.19 um 20 Uhr feiert das Musical NON(N)SENS Premiere im bereits ausverkauften T.NT Studio. Die Produktion von LOGE5 – DIE THEATER COMPANY ist bis zum 28.03. neun weitere Abende als Gastspiel auf der Studiobühne des Theater Lüneburg zu erleben. Regisseur Sascha Littig zeichnet außerdem für das Bühnenbild verantwortlich, die Kostüme stammen von Bärbel Hoppe. Es singen und spielen Elke Tauber, Dobrinka-Kojnova Biermann und Kirsten Patt aus dem Opernchor des Theaters sowie als Gäste Claudine Tadlock und Juliana Kratz. Die Live-Band, bestehend aus Sebastian Brand und Moritz Constantin, spielt unter der Musikalischen Leitung von Mira Teofilova.

Fünf Ordensschwestern haben sich heimlich aus dem Kloster geschlichen, um Kegeln zu gehen. Als sie zurückkommen, machen sie eine grausige Entdeckung: Alle restlichen 52 Nonnen sind nach dem Genuss einer Bouillabaisse an Fischvergiftung gestorben. Da ihr Geld nur reicht, um 48 Schwestern zu beerdigen, müssen sie eine Benefizshow auf die Beine stellen, schließlich sollen auch die restlichen vier tiefgefrorenen Schwestern eine ehrenvolle Bestattung erhalten. Natürlich folgen fortan Pleiten auf Pannen. Jede Nonne hat ihre ganz eigenen Ambitionen und möchte so viel wie möglich im Rampenlicht stehen: Novizin Schwester Leo etwa wäre gern die erste Nonnen-Ballerina der Welt. Schwester Amnesia weiß nicht mehr, wer sie ist, seitdem ihr ein Kruzifix auf den Kopf gefallen ist. Schwester Hubert dagegen steht im ständigen Wettstreit mit Mutter Oberin und Schwester Robert Anne unterbricht die Show immer wieder mit heimlich einstudierten Nummern.

1985 am New Yorker Off-Broadway uraufgeführt, erhielt die Musical-Komödie NON(N)SENS unzählige Preise, wurde in über 20 Sprachen übersetzt und mehr als 5.000 Mal weltweit produziert. Musikalisch bedient sich Komponist und Autor Dan Goggin von Country bis Oper, von großer Broadway-Nummer bis zu Gospel bei den verschiedensten Genres.

Regisseur Sascha Littig hat die Fassung für Lüneburg bearbeitet und die Handlung in die Lüneburger Heide verlegt. Mit Lokalkolorit und norddeutschem Flair bekommen die Nonnen für Lüneburg einen neuen Anstrich.

Kontaktdaten:

Theater Lüneburg
An den Reeperbahnen 3
21335 Lüneburg
04131 / 752 - 0
theater-lueneburg.de

Hinterlassen Sie einen Kommentar