Zum letzten Mal: DIE NIBELUNGEN, GEHEIM u.a. | salzsau-panorama.de
///Zum letzten Mal: DIE NIBELUNGEN, GEHEIM u.a.

Zum letzten Mal: DIE NIBELUNGEN, GEHEIM u.a.

DIE NIBELUNGEN: Beate Weidenhammer

Im Januar stehen gleich sechs Produktionen letztmals auf dem Spielplan.

„Besser geht’s eigentlich nicht”, urteilte Hans-Martin Koch in der Landeszeitung vom 24.09. nach der Premiere von LA BOHÈME. „Was für ein Abend! Er beginnt mit einem Missverständnis und steigert sich zum Besten, was der Saisonstart in neun Jahren Intendanz von Hajo Fouquet zu bieten hatte. Hier kommt die Oper rasant, witzig, überraschend und an den Kernstellen umso ergreifender daher.” Die letzte Chance, LA BOHÈME zu sehen ist am 11.01.19 (Restkarten).

„Martin Pfaff inszeniert Friedrich Hebbels ‘Nibelungen’ mit einer überzeugenden Schar tragischer Antihelden”, schrieb Frank Füllgrabe in der Landeszeitung vom 01.10.19. DIE NIBELUNGEN sind letztmals am 12.01.19 im Großen Haus zu erleben.

Für die drei verbleibenden Vorstellungen der Komödie WIR SIND DIE NEUEN gibt es jeweils nur noch Restkarten. (15. / 20. 23.01.19, Großes Haus).

Im Anschluss an die letzte Familienvorstellung von GEHEIM, Schauspiel von Theo Fransz für Zuschauer*innen ab 10 Jahre, am 29.01. um 18 Uhr im T.3 gibt es eine Gesprächsrunde mit Gästen zum Thema Alzheimer. Es sind noch Restkarten erhältlich.

Die verbleibenden letzten Vorstellungen von TSCHICK und PETER PAN sind bereits ausverkauft.

Aufgrund der großen Nachfrage, werden zwei Produktionen zusätzlich im Februar gezeigt: die rasante Operette WIENER BLUT (09.02., Großes Haus)  und VIEL GUT ESSEN, Text für einen oder viele von Sibylle Berg (24.02., T.NT Studio).

Der Beitrag Zum letzten Mal: DIE NIBELUNGEN, GEHEIM u.a. erschien zuerst auf Theater Lüneburg.

Kontaktdaten:

Theater Lüneburg
An den Reeperbahnen 3
21335 Lüneburg
04131 / 752 - 0
theater-lueneburg.de

Hinterlassen Sie einen Kommentar