FF Wendwisch verzeichnet 75 % weniger Einsätze als 2017 | salzsau-panorama.de
/, Wendewisch/FF Wendwisch verzeichnet 75 % weniger Einsätze als 2017

FF Wendwisch verzeichnet 75 % weniger Einsätze als 2017

2019-01-05T19:56:46+01:005. Januar 2019|Kategorien: Stadt Bleckede, Wendewisch|Tags: , |0 Kommentare

Als erste Orts-Feuerwehr der Stadt Bleckede hielten die Kameraden aus Wendewisch ihre Jahreshauptversammlung ab.

Die Führungsriege konnte neben Bleckedes Bürgermeister Jens Böther u. a. den Kreisbrandmeister Torsten Hensel, den Ehrenstadtbrandmeister Henning Banse und den Wendewischer Ortsvorsteher Ulf Meyer begrüßen. Zudem wohnten eine Abordnung des vierten Zuges der Stadtfeuerwehr (Garlstorf, Brackede und Radegast) und der Barförder Ortsbrandmeister der Versammlung bei.

Für die Kameraden war es nach einem Arbeitsreicheren Jahr 2017 wieder etwas ruhiger. Musste man 2017 noch 4 Brandeinsätze und 9 Hilfeleistungen absolvieren, rückte man 2018 nur zu jeweils 2 Brandeinsätzen und Hilfeleistungen aus.

Die Schlagkraft der Wehr blieb gegenüber 2017 mit 29 aktiven Mitgliedern stabil. Während die Jugendfeuerwehr 2 Mitglieder hinzugewann, verlor man bei den kleinsten genau eine Handvoll Teilnehmer.

Burkhard Popp bleibt nach den jährlichen Wahlen Ortsbrandmeister, er ist zudem Beisitzer im Stadtfeuerwehrverband. Als Stellvertreterin neu an seiner Seite ist Barbara Foelske, sie übt außerdem die Aufgabe der Jugendwartin aus. Heiko Barwich ist Sicherheitsbeauftragter, Cord Dreger Gerätewart.

Während Mario Becker zum Oberfeuerwehrmann befördert wurde, stieg Kevin Barkhan zum Löschmeister auf.

Werner Timmermann erhielt die Ehrennadel in Silber des Kreisfeuerwehrverbandes.

Auf dem Foto von links:
Mario Becker, Kevin Barkhan, Barbara Foelske, Heiko Barwich, Holger Foelske, Burkhard Popp, Cord Dreger, Werner Timmermann und Joachim Meins

Kontaktdaten:

keine

Hinterlassen Sie einen Kommentar