Motorschaden sorgt für Unfall | salzsau-panorama.de
///Motorschaden sorgt für Unfall

Motorschaden sorgt für Unfall

2018-12-07T19:46:08+00:004. Dezember 2018|Kategorien: Polizeibericht|Tags: , , |0 Kommentare

Lüneburg – bei Ladevorgang bestohlen

Unbekannte Täter haben einen Stoffbeutel aus einem Pkw bestohlen, während dieser von zwei Männern entladen wurde. Der Ladevorgang ereignete sich zwischen 08.00 und 08.30 Uhr in der Straße Auf dem Wüstenort. In dem Stoffbeutel befanden sich u.a. ein Mobiltelefon und eine Geldbörse. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro.

Südergellersen – Unbekannte stehlen Baumaterialien

Zwischen dem 01.12.18, 14.-30 Uhr, und dem 03.12.18, 07.30 Uhr, haben unbekannte Täter eine ca. 230 kg schwere Rüttelplatte im Wert von mehreren tausend Euro gestohlen. Die Rüttelplatte hatte auf der Ladefläche eines Lkw gestanden, der im Friedhofsweg. Im gleichen Zeitraum wurden auch zwei Container aufgebrochen und daraus diverse Baumaterialien und -maschinen gestohlen, u.a. eine Tauchpunke und ein Dampfstrahler. Sowohl die Container als auch der Lkw waren hinter der Feuerwehr abgestellt. Insgesamt entstanden Schäden von ca. 7.000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Reppenstedt, Tel.: 04131/66388, entgegen.

Lüneburg – Heckscheibe beschädigt – Zeugen gesucht

Die Heckscheibe eines Toyota Verso, der am Vormittag des 03.12.18 auf dem Parkplatz eines Einkaufszentrums in der Straße Auf den Blöcken stand, ist auf unbekannte Art und Weise beschädigt worden. Der Vorfall ereignete sich zwischen 10.30 und 11.20 Uhr. Die Höhe des schadens wurde auf ca. 300 Euro geschätzt. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Scharnebeck – zwei Leichtverletzte nach Verkehrsunfall

Am 03.12.18, gegen 16.45 Uhr, befuhr eine 28-jährige VW-Fahrerin die Bardowicker Straße in Richtung der Kreisstraße und wollte nach links in die Straße Hinter der Lübbelau abbiegen. Beim Abbiegen missachtete die VW-Fahrerin den Vorrang einer 45-Jährigen, die mit ihrem Renault in die entgegengesetzte Richtung fuhr. Es kam zum Zusammenstoß zwischen VW und Renault. Durch den Aufprall wurde der Renault zusätzlich noch gegen den Audi eines an der Einmündung wartenden, 48-Jährigen geschoben. Sowohl die VW-Fahrerin als auch die Renault-Fahrerin wurden bei dem Unfall leicht verletzt. An den Pkw entstanden Sachschäden von geschätzten 9.000 Euro.

Lüneburg – geplatzter Motor sorgt für Verkehrsbehinderungen

Am 04.12.18, gegen 11.35 Uhr, befuhr ein 33-Jähriger mit seinem Renault Kangoo die Lüneburger Umgehungsstraße in Fahrtrichtung Süden. Zwischen den Anschlussstellen Lüneburg Nord und Adendorf kam es zu einer massiven Rauchentwicklung im Motorraum des Pkw. Der Renault-Fahrer musste im Folge noch auf der Umgehungsstraße anhalten. Ein 38-Jähriger Skoda-Fahrer, der mit seinem Pkw in die gleiche Richtung fuhr, erkannte aufgrund des starken Qualms den liegen gebliebenen Renault zu spät und fuhr auf diesen auf. Die Feuerwehr rückte an, da zunächst von einem Brand ausgegangen wurde. Laut ersten Ermittlungen dürfte jedoch der Motor des Renault geplatzt sein, was sowohl zu dem Qualm als auch Liegenbleiben des Pkw führte. In Folge des Unfalls wurden sowohl der 33-Jährige als auch der 38 Jahre alte Autofahrer leicht verletzt. Bei dem Unfall entstanden lediglich Blechschäden, jedoch dürfte durch den Motorschaden Totalschaden am Renault entstanden sein. Die Fahrbahn der Ostumgehung blieb an der Unfallstelle bis ca. 14.00 Uhr teilweise gesperrt, so dass es auf diesem Abschnitt zu Verkehrsbehinderungen kam.

Kontaktdaten:

Polizeiinspektion
Lüneburg/Lüchow-Dannenberg/Uelzen
Auf der Hude 1
21339 Lüneburg
0 41 31 / 83 06 -0
www.pd-lg.polizei-nds.de

polizei

Hinterlassen Sie einen Kommentar