Polizei-Schriftzug

Brietlingen – Wohnmobile gestohlen

Zwei Wohnmobile der Marke Bürstner haben unbekannte Täter zwischen dem 03.11.18, 14.00 Uhr, und dem 05.11.18, 11.00 Uhr, von einem umzäunten Firmengelände im Faschweg entwendet. Aus einem weiteren Wohnmobil wurde das Navigationsgerät ausgebaut. An den Wohnmobilen befanden sich zur Tatzeit die Kennzeichen LG – KM 8761 bzw. LG – KM 8773. Die Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 120.000 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg – Einbruch in Parkgarage

Zwischen dem 04. und 05.11.18 haben unbekannte Täter das Tor einer Parkgarage in der Graf-von-Moltke-Straße aufgebrochen. Aus der Parkgarage haben die Täter eine Kehrmaschine nebst Zubehör entwendet, sowie einen Hubwagen. Der entstandene Schaden beläuft sich auf ca. 25.000 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg – Pkw aufgebrochen

Unbekannte Täter haben zwischen dem 04.11.18, 15.30 Uhr, und dem 05.11.18, 06.00 Uhr, eine Scheibe eines Ford Focus eingeschlagen, der auf dem Parkplatz einer Kleingartenkolonie in der Stöteroggestraße abgestellt war. Aus dem Pkw nahmen die Täter das Navigationsgerät sowie u.a. eine Schleifmaschine und einen Akkuschrauber mit. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg – Warnung vor „falschen Polizeibeamten“

Am 05.11.18 haben unbekannte Täter bei etlichen Lüneburger Senioren angerufen und sich am Telefon ans Polizeibeamte ausgegeben. Im Laufe des Gesprächs versuchten die Täter die Angerufenen über ihre Nachbarschaft auszufragen und gaben als Rückrufnummer eine Nummer an, die der tatsächlichen Nummer der Polizei in Lüneburg sehr ähnlich ist. Bisherigen Erkenntnissen zu Folge fielen die Lüneburger auf die Täter jedoch nicht herein, sondern beendeten das Gespräch ohne Informationen weiter gegeben zu haben. Jedoch sind nicht alle Menschen so misstrauisch. Deshalb warnt die Polizei noch einmal eindringlich: Keinesfalls sollten Angerufene Auskunft über persönliche Verhältnisse oder Wertgegenstände im Haus geben. Stattdessen sollte die echte Polizei über den Notruf 110 informiert werden. Kinder oder Enkelkinder sollten ihre Eltern warnen.

Lüneburg – Taschendiebe stehlen Geldbörse

Ihre Handtasche hatte die Seniorin im Korb ihres Rollators abgelegt, als sie sich am 05.11.18 in der Lüneburger Innenstadt zum Einkaufen befand. Zwischen 12.15 und 12.30 Uhr stahlen unbekannte Täter das Portemonnaie der 87-Jährigen. Sie hielt sich in diesem Zeitraum in einem Geschäft in der Straße Am Sande auf. In der Geldbörse befanden sich Bargeld und persönliche Papiere. Der entstandene Schaden wird auf ca. 150 Euro geschätzt. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Adendorf – Scheibe eingeworfen

Unbekannte Täter haben am 05.11.18, gegen 06.00 Uhr, in der Artlenburger Landstraße mit einem Stein eine Scheibe eines Bordells eingeworfen. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Adendorf, Tel.: 04131/9910690, entgegen.

Lüneburg – nach Unfall geflüchtet – Zeugen gesucht

Zwischen dem 04.11.18, 11.00 Uhr, und dem 05.11.18, 12.30 Uhr, ist ein bislang Unbekannter gegen einen Mitsubishi gestoßen, der auf dem Parkplatz einer Musikschule in der Straße An den Reeperbahnen abgestellt war. Der Unfall ereignete sich höchstwahrscheinlich beim Ein- oder Ausparken. An dem Mitsubishi entstand ein Schaden von geschätzten 2.000 Euro. In der Friedenstraße stieß ein bislang unbekanntes Fahrzeug gegen einen VW, der am 05.11.18, zwischen 09.00 und 11.00 Uhr, auf einem Parkplatz am Fahrbahnrand abgestellt war. Vermutlich handelte es sich bei dem Unfallverursacher um einen Lkw. An dem VW entstand ein Schaden von ca. 5.000 Euro. In beiden Fällen fuhren die Unfallverursacher davon, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg – von der Fahrbahn abgekommen – Totalschaden am Pkw

Am 05.11.18, gegen 19.40 Uhr, befuhr ein 18-Jähriger mit seinem VW Polo die Ostumgehung in Fahrtrichtung Hamburg. Als er die Ostumgehung an der Anschlussstelle Stadtkoppel verließ, verlor der VW-Fahrer aufgrund überhöhter Geschwindigkeit in der Kurve die Kontrolle über seinen Pkw und kam nach links von der Fahrbahn ab. Der Pkw schoss über den Grünbereich und kam schließlich in der Auffahrt in Fahrtrichtung Norden zum stehen. Der 18-Jährige und ein 25 Jahre alter Mitfahrer wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Zwei weitere Insassen blieben unverletzt. An dem VW entstand ein Totalschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro.

Dahlenburg/Altenmedingen – geschädigten, vermutlichen BMW-Fahrer gesucht – Verkehrsunfallflucht – in der Folge alkoholisiert mit Straßenbaum kollidiert

Nach der Verkehrsunfallflucht in den Abendstunden des 03.11.18 auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Lüneburger Straße in Dahlenburg (Martini-Markt) „fehlt“ der Polizei noch der geschädigte vermutlich Pkw BMW (Kfz-Kennzeichen vermutlich mit „MM“ in der Mitte). Zeugen hatten beobachtet, wie eine 58 Jahre alte Fahrerin eines Pkw Daimler gegen 21:30 Uhr den Pkw BMW auf dem Parkplatz touchierte und dann nach einem Fahrerwechsel weiterfuhr. In der Folge verunfallten der jetzt 78 Jahre alte Fahrer des Pkw Daimler aus dem Landkreis Uelzen gegen 21:50 Uhr in einer Linkskurve von Dahlenburg kommend in Richtung Bostelwiebeck. Der Senior sowie seine jetzt 58 Jahre alte Beifahrerin kamen nach rechts von der Fahrbahn ab, kollidierten mit einem Stoppschild und später mit einem Baum. Beide erlitten Verletzungen und wurden mit einem Rettungswagen ins Klinikum gebracht. Die Nutzer des geschädigten Pkw BMW (vermutlich Besucher des Martinimarktes in Dahlenburg) werden gebeten sich mit der Polizei Dahlenburg, Tel. 05851-1611, in Verbindung zu setzen.

Kontaktdaten:

Polizeiinspektion
Lüneburg/Lüchow-Dannenberg/Uelzen
Auf der Hude 1
21339 Lüneburg
0 41 31 / 83 06 -0
www.pd-lg.polizei-nds.de/startseite/

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte ihren Kommentar eingeben!
Bitte geben Sie ihren Namen ein