Hinweisschild Agentur für Arbeit

Fünf frischgebackene Fachkräfte verstärken seit August die Arbeitsagenturen und Jobcenter im Bezirk Lüneburg-Uelzen. Alina Gellermann, Carina Gentsch, Lisa-Christin Marpert, Melanie Schuppe und Torben Mendel haben ihre Ausbildung zu Fachangestellten für Arbeitsmarktdienstleistungen beendet und wurden übernommen. „Ihr Ausbildungszeugnis ist nicht nur das Testat für das Erreichte, sondern zugleich die Eintrittskarte für eine erfolgreiche berufliche Tätigkeit, die auch immer wieder neue Anforderungen an Sie stellen wird“, so Kerstin Kuechler-Kakoschke, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Lüneburg-Uelzen, in ihrer Festrede. Weiter führt die Agenturchefin aus: „Die Digitalisierung wird Wirtschaft und auch öffentliche Verwaltung betreffen, aber mit Ihrer Ausbildung sind Sie gut gewappnet, auf veränderte Kundenerwartungen zu reagieren und neue Technologien in Ihre Arbeit zu integrieren“.

Für eine Ausbildung zu Fachangestellten für Arbeitsmarktdienstleistungen im kommenden Jahr können noch Bewerbungen eingereicht werden. Neben der Ausbildung ist auch ein duales Studium bei der Bundesagentur für Arbeit möglich. An den beiden Hochschulstandorten in Schwerin und Mannheim können Studierende den international anerkannten Abschluss „Bachelor of Arts“ erwerben. Zwei Studienschwerpunkte stehen zur Wahl: „Arbeitsmarktmanagement“ und „Beratung für Bildung, Beruf und Beschäftigung“. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.arbeitsagentur.de/karriere.

Kontaktdaten:

Agentur für Arbeit
An den Reeperbahnen 2
21335 Lüneburg

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte ihren Kommentar eingeben!
Bitte geben Sie ihren Namen ein