Baustellen sorgen für gravierende Verkehrsprobleme

0
338
Bauarbeiter asphaltieren eine Straße

6 Wochen war es den Autofahrern in Lüneburg vergönnt, einigermaßen Staufrei durch die Stadt rollen zu können. Viele Bürger aus Stadt und Landkreis waren im Urlaub, und so minimierte sich der Stau in der Rush-Hour auf ein Minimum.

Doch diese Zeiten sind spätestens ab dem 19. August zumindest für 14 Tage vorbei.

Denn ab dem kommenden Sonntag, 19. August, wird unter anderem die Bockelmannstraße zur Einbahnstraße Stadtauswärts. Wer von Adendorf bzw. der Erbstorfer Landstraße kommend in die Stadt fahren möchte, muss einen Umweg über die Ostumgehung, die Hamburger Straße, Vor dem Bardowicker Tore und der Reichenbachstraße nehmen.

Stadtauswärts ist die Bockelmannstraße erst ab der Einmündung der Lise-Meitner-Straße passierbar.

Gründe dafür sind die Erneuerung der Fahrbahn der Bockelmannstraße und der Brücke über den Lösegraben. Hier werden auch Fuß- und Radweg verbreitert.

Die Bauarbeiten haben auch Auswirkungen auf den Busverkehr. Die Linie 5005, die üblicherweise über die Konrad-Zuse-Allee und Lise-Meitner-Straße in die Goseburg fährt, wird über ‚Auf der Hude‘ und die Reichenbachstraße umgeleitet. Hier ist auch die Ersatzhaltestelle für die Konrad-Zuse-Allee eingerichtet.

Desweiteren ist auch die Schießgrabenstraße betroffen: Von den vier Fahrspuren sind nur 2 befahrbar.

Auswirkungen haben diese Arbeiten bis hin zur Stresemannstraße. Hier ist nur eine von zwei Linksabbiegespuren in die Willy-Brandt-Straße passierbar

Dauern sollen die Arbeiten, sofern das Wetter mitspielt, bis zum 2. September.

Gleichzeitig ist das Parkhaus im Lünepark nur über die Konrad-Zuse-Allee zu erreichen und zu verlassen. Denn zwischen der Ausfahrt des Parkhauses und der Bockelmannstraße wird der Asphalt ebenso erneuert.

Bevor diese Arbeiten beginnen, wird ab Mittwoch bis zum kommenden Sonntag die Konrad-Adenauer-Straße stadtauswärts zwischen Pirolweg und Deutsch-Evern-Weg für den Fahrzeugverkehr voll gesperrt. Die Stadt empfiehlt als Umleitung die Strecke Theodor-Heuß-Straße, Dahlenburger Landstraße und Willy-Brandt-Straße.

Auch hier ist der Busverkehr betroffen: Die Überlandlinien 5610 und 5620 werden über den Blümchensaal zum Bahnhof umgeleitet. Die Haltestelle Am Sande entfällt.

Kontaktdaten:

Hansestadt Lüneburg
Susanne Moenck
Am Ochsenmarkt 1
21335 Lüneburg
0 41 31 / 309 3118
hansestadt-lueneburg.de
suzanne.moenck@stadt.lueneburg.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte ihren Kommentar eingeben!
Bitte geben Sie ihren Namen ein