„Kostbarkeiten“ beim abschließenden MEISTERKONZERT

0
83

Brahms, Prokofjew und eine Uraufführung: Die Lüneburger Symphoniker bringen beim abschließenden Meisterkonzert der Saison musikalische Kostbarkeiten auf die Bühne des Großen Hauses. Zu erleben sind Brahms‘ „Serenade op.16“, Prokofjews „Symphonie classique“ sowie eine Uraufführung: Der syrische Komponist Nuri El Ruheibany hat für seine Tochter Nora El Ruheibany, eine gefragte Solistin auf dem Marimbaphon, das Werk „Traumtänze für Marimba und Orchester“, komponiert. Es spielen die Lüneburger Symphoniker unter der Leitung von Johannes Rieger. Beginn ist am 19.05. um 20 Uhr im Großen Haus. 30 Minuten vor Konzertbeginn gibt es eine Einführung im Seitenfoyer.

Nora El Ruheibany ist seit ihrer Kindheit aktive Musikerin. Im Alter von 16 Jahren spezialisierte sie sich auf Schlaginstrumente und zeichnete so ihren weiteren beruflichen Weg vor. Nach dem Studium an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover sammelte die Bundespreisträgerin für Schlagzeug Erfahrung an diversen Theatern und in Orchestern in Deutschland und ist heute als erste Schlagzeugerin am Pfalztheater Kaiserslautern engagiert. Sie eine hoch geschätzte Aushilfe in diversen Medienorchestern und gastiert als Solokünstlerin in der gesamten Republik.

Der Beitrag „Kostbarkeiten“ beim abschließenden MEISTERKONZERT | 19.05. erschien zuerst auf Theater Lüneburg.

Kontaktdaten:

Theater Lüneburg
An den Reeperbahnen 3
21335 Lüneburg
04131 / 752 - 0
theater-lueneburg.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte ihren Kommentar eingeben!
Bitte geben Sie ihren Namen ein