Restkartenkontingent für SOMMERNACHTSTRAUM-Premiere freigeworden

0
21

Ein Rausch der Sinne: Olaf Schmidts Tanzabend EIN SOMMERNACHTSTRAUM nach der Komödie von William Shakespeare feiert am 18. Mai um 20 Uhr Premiere im Großen Haus. Für die Premiere ist ein kleines Restkartenkontingent freigeworden. In dieser Spielzeit ist das Tanzstück außerdem am 21.05. (Restkarten) und 26.06. zu erleben und wird in der kommenden Saison am 11.10. wiederaufgenommen. Jeweils 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn gibt es eine Einführung im Seitenfoyer.

Ein Sommernachtstraum: In einer Nacht verschwimmen Träume und Gewissheiten, Sehnsüchte und Begierden, Streit und Intrigen, Seligkeiten und die tiefsten Abgründe des menschlichen Wesens in einem einzigen wahnhaften Rausch. Shakespeare folgt den Verwirrungen der Liebe und taucht ein in die Tiefen der Träume. Die Liebe überfällt die Menschen gerade so wie das Unglück, Entrinnen ist ausgeschlossen: Hermia liebt Lysander. Demetrius liebt Hermia. Helena liebt Demetrius. Ihr Vater verlangt, dass Hermia Demetrius heiratet, deshalb flieht sie mit Lysander. Demetrius folgt dem Liebespaar, Helena folgt Demetrius. In dieser rauschhaften Nacht verlieren sie sich und finden einander. Vertrautes gerät aus den Fugen. Ungeahntes scheint möglich und bei Tagesanbruch ist nichts mehr, wie es war. Doch die Traumbilder bleiben im Bewusstsein verhakt. Die Erinnerungen beflügeln.

Olaf Schmidt führt u.a. Musik von Henry Purcell, Felix Mendelssohn Bartholdy und Arvo Pärt in diesem Abend zusammen, an dem alles ein Rausch der Sinne ist, Begegnung und Trennung, Berührung und Verschmelzung, Glück und Not.

Der Beitrag Kleines Restkartenkontingent für SOMMERNACHTSTRAUM-Premiere frei geworden | 18.05. erschien zuerst auf Theater Lüneburg.

Kontaktdaten:

Theater Lüneburg
An den Reeperbahnen 3
21335 Lüneburg
04131 / 752 - 0
theater-lueneburg.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte ihren Kommentar eingeben!
Bitte geben Sie ihren Namen ein