Polizeibericht vom 13. Mai 2018 | salzsau-panorama.de
///Polizeibericht vom 13. Mai 2018

Polizeibericht vom 13. Mai 2018

2018-05-14T10:48:13+00:0014. Mai 2018|Kategorien: Polizeibericht|Tags: , |0 Kommentare

Lüneburg – Diebstahl aus Pkw Ein unbekannter Täter verschaffte sich am Freitagnachmittag zwischen 14:00 Uhr und 15:00 Uhr in der Ilmenaustraße Zugang zu einem verschlossenen Pkw Audi A3, in dem er die Fahrerscheibe beschädigte. Im Anschluss entwendete unbekannter Täter ein Mobiltelefon aus dem Fahrzeuginneren. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg unter 04131-8306-2215 entgegen.

Lüneburg – Trunkenheitsfahrten Am frühen Freitagabend meldeten Zeugen der Lüneburger Polizei einen 33jährigen Lüneburger, welcher mit seinem Pkw Audi in der Goseburgstraße in den Begegnungsverkehr gefahren war und im Anschluss daran Mühe hatte sein Fahrzeug ordnungsgemäß einzuparken. Die eingesetzten Beamten führten daraufhin bei dem Fahrzeugführer einen Atemalkoholtest durch, welcher ein Ergebnis von 2,24 Promille ergab. Gegen den 33-Jährigen wurde ein Strafverfahren eingeleitet, zu dem wurde sein Führerschein einbehalten.

Ein Zeuge teilte der Polizei am frühen Samstagmorgen einen vermutlich betrunkenen Fahrzeugführer mit, welcher sich mit seinem Pkw BMW auf dem Gelände eines Schnellrestaurants in der Goseburg befand. Eine sofort alarmierte Funkstreifenbesatzung konnte den 41jährigen Fahrzeugführer noch auf dem Gelände des Schnellrestaurants aufnehmen und kurze Zeit später anhalten und kontrollieren. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,36 Promille. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet, der Führerschein des 41-Jährigen wurde zunächst einbehalten.

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle in der Dahlenburger Landstraße wurde bei einem 37jährigen Fahrzeugführer eines VW Golfs durch die kontrollierenden Polizeibeamten Atemalkoholgeruch wahrgenommen. Ein daraufhin durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,16 Promille. Den 37-Jährigen erwartet nun auch ein Strafverfahren, sein Führerschein wurde ebenfalls einbehalten.

Lüneburg – Verkehrsunfall mit Flucht In der Erbstorfer Landstraße kam es am Freitagnachmittag, um 16:50 Uhr, zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einer Radfahrerin. Eine 20jährige Radfahrerin befuhr die Erbstorfer Landstraße in Richtung Bockelmannstraße. Hierbei querte die Radfahrerin bei grünem Ampellicht die Hermann-Löns-Straße. Ein Pkw-Fahrer, welcher die Erbstorfer Landstraße in selbe Richtung befuhr, machte einen Schlenker um einen entgegenkommenden und haltenden Pkw herum und kam hierbei auf die Fahrspur der Radfahrerin. Diese musste hierdurch stark abbremsen, um einen Zusammenstoß zu verhindern, stürzte jedoch hierdurch und verletzte sich dabei leicht. Der Pkw-Fahrer setzte seine Fahrt fahrt, ohne sich um die gestürzte Radfahrerin zu kümmern. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg unter 04131-8306-2215 entgegen.

Kirchgellersen – Verkehrsunfall mit Pony Am Freitagabend, gegen 21:45 Uhr, kam es in der Dachtmisser Straße zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw Hyundai und einem Pony. Das Pony war zuvor gemeinsam mit zwei Eseln von einer Koppel in Reppenstedt ausgebüchst und auf die Fahrbahn gelaufen. Durch den Zusammenstoß wurde das Pony so schwer verletzt, dass es noch an der Unfallstelle verstarb. Am Pkw Hyundai entstand Sachschaden, Personen wurden nicht verletzt. Einer der Esel wurde noch in der Nacht durch eingesetzte Polizeikräfte, der zweite Esel wurde durch Anwohner in Dachtmissen am Folgetag eingefangen.

Vögelsen – Einbruch in Einfamilienhaus Die Abwesenheit einer Bewohnerin nutzten Unbekannte um in der Nacht von Freitag auf Samstag in ein Einfamilienhaus in Vögelsen einzubrechen. Nach dem die Unbekannten sich Zutritt zu dem Haus verschafft hatten, durchsuchten sie sämtliche Räumlichkeiten und entfernten sich anschließend mit einer geringen Summe Bargeld wieder vom Tatort. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg unter 04131-8306-2215 entgegen.

Lüneburg – Tierrettung Eine Entenmutter versuchte am Samstagmittag mit ihren neun Kindern die Artlenburger Landstraße zu queren. Aufmerksame Tierfreunde hielten die Familie durch den Einsatz einer mobilen Sperre, welche sie mit Hilfe ihrer mitgeführten Fahrräder errichteten, davon ab und alarmierten die Polizei. Diese wiederum bat die Feuerwehr um Unterstützung, welche sofort ausrückte. Trotz der geballten Mann-Power gelang es nicht die Tiere vollständig einzufangen, da sich die Entenmutter durch Flugeinlagen immer wieder einer Ingewahrsamnahme entzog. Aus diesem Grunde wurde die dort vierspurige Straße kurzzeitig voll gesperrt und die Entenfamilie durfte ihren geplanten Weg auf die andere Straßenseite fortsetzten.

Scharnebeck – Verkehrsunfall mit Flucht Am Samstag erschien ein 39-Jähriger auf der Polizeidienststelle in Lüneburg, um eine Verkehrsunfallflucht anzuzeigen. Der 39-Jährige war am Freitagmittag, gegen 13:00 Uhr, mit seinem Kleinkraftrad den Moorweg vom Inselsee in Rtg. Scharnebeck entlang gefahren. Hierbei wurde er von einem Pkw überholt und touchiert, so dass er stürzte. Hierbei zog sich der 39-Jährige leichte Verletzungen zu. Der Pkw der ihn überholt hatte fuhr weiter ohne anzuhalten. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg unter 04131-8306-2215 oder die Polizeistation Scharnebeck unter 04136-912390 entgegen.

Lüneburg – Körperverletzung In der Diskothek Garage ist es am frühen Sonntagmorgen zu einer Körperverletzung gekommen. Zwei 18-Jährige gerieten in einen Streit in Folge dessen die Täterin das Opfer würgte. Das Opfer wurde hierdurch leicht verletzt und mittels Rettungswagen zur weiteren Versorgung ins Städtische Klinikum verbracht. Genaue Hintergründe für die Tat sind noch nicht bekannt. Ein Strafverfahren wegen Körperverletzung gegen die 18-Jährige wurde eingeleitet.

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Kontaktdaten:

Polizeiinspektion
Lüneburg/Lüchow-Dannenberg/Uelzen
Auf der Hude 1
21339 Lüneburg
0 41 31 / 83 06 -0
www.pd-lg.polizei-nds.de/startseite/

Hinterlassen Sie einen Kommentar