Polizeibericht vom 26. April 2018

0
11
Zukunftstag Polizei Lüneburg

Am 26.04.17 fand wieder einmal der bundesweite Zukunftstag für Mädchen und Jungen statt. Auch die Polizeiinspektion Lüneburg/ Lüchow-Dannenberg/ Uelzen hat sich wieder daran beteiligt und Schülerinnen und Schülern aus Lüneburg, Lüchow-Dannenberg und Uelzen aus verschiedenen Schulen der Städte und der Landkreise einen äußerst abwechslungsreichen und spannenden Tag mit ersten Einblicken in den Polizeiberuf bereitet.

Zunächst begrüßten die jeweiligen Gruppenbetreuer der Polizeiinspektion Lüneburg/ Lüchow-Dannenberg/ Uelzen die Schülerinnen und Schüler im Alter von 10 bis 15 Jahren. Im Anschluss an die Begrüßung wurden sie in kleineren Gruppen von den Betreuern zu den einzelnen „Ausbildungsstationen“ begleitet.

Ein Programmpunkt war die Besichtigung der Polizeiwache. Hier durften sich die Schülerinnen und Schüler unter anderem die Gewahrsamszellen und den Bereich der Einsatzleitstelle ansehen und durften auch mal in den Alcomaten pusten. Neben dem Funkgerät wurde natürlich auch ein Streifenwagen gezeigt, ausgestattet mit allen Einsatzgegenständen, -unterlagen und sonstigen Hilfsmitteln, die der Polizeibeamte im täglichen Einsatz- und Streifendienst mehr oder weniger häufig benötigt.

Im Erkennungsdienst konnten die Schülerinnen und Schüler den Kriminaltechnikern der Polizei über die Schulter schauen. So durften sie sich ansehen, wie Fingerabdrücke, mittlerweile mit moderner digitaler Technik, genommen werden, wie man Schuhspuren sichert und vergleicht und sich anhören, was ein Kriminaltechniker für weitere Aufgaben hat.

Eine Schießtrainerin erwartete die Kinder auf dem Schießstand. Hier wurden sie sowohl über die Gefahren aufgeklärt, die u.a. Softair- und Anscheinswaffen mit sich bringen, aber auch über die besonderen Anforderungen, die an die Polizei im Zusammenhang mit dem Schusswaffengebrauch gestellt werden, informiert.

Prävention vor Fahrraddiebstahl

Das Präventionsteam erläuterte den Kindern, wie sie beispielsweise ihr Fahrrad vor Diebstahl schützen können und zeigte ihnen die Ausstellung zum Thema Einbruchschutz. Obendrein gab es Tipps, wie man den eigenen Großeltern helfen kann, damit sie nicht Opfer von Enkeltrick-Betrügern werden. Darüber hinaus gab es weitere Station zu den Themen Verkehrssicherheit/Rauschbrille und Jugendkriminalität, die den Tag abrundeten.

Nachdem alle Gruppen die einzelnen Programmpunkte besucht hatten, endete der informationsreiche Tag mit vielen neuen Erfahrungen und Eindrücken bei der Polizeiinspektion Lüneburg/Lüchow-Dannenberg/Uelzen mit der Verabschiedung, aber auch kleine Präsente durften als Erinnerungsstücke an den sicher spannenden Vormittag mit nach Hause genommen werden.

Auch in Uelzen und Lüchow Dannenberg hatte die Polizei den möglichen Polizeinachwuchs zu Gast. Unterstützt von den Polizei Bachelorstudenten bot das Team um Polizeioberkommissarin Doreen Dreyer vom Polizeikommissariat Uelzen und Polizeihauptkommissar Axel Brongkoll vom Polizeikommissariat Lüchow in den heutigen Vormittagsstunden Kindern und Jugendlichen auch in Uelzen und Lüchow interessante Einblicke in die Polizeiarbeit. Ähnlich wie in Lüneburg gab es Vorträge vom Präventionsteam, Einblicke in die Arbeit auf der Polizeiwache und dem Erkennungsdienst. Außerdem hat die Diensthundestaffel der PD Lüneburg im Hof der Uelzener Polizei die Einsatzmöglichkeiten eines Diensthundes vorgeführt.

Alle Schüler waren begeistert und befanden den Tag bei der Polizei einstimmig als „spannend und super interessant“. Die Ordnungshüter freuen sich schon jetzt den einen oder anderen der Kinder als potentiellen Kollegen zu begrüßen.

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Kontaktdaten:

Polizeiinspektion
Lüneburg/Lüchow-Dannenberg/Uelzen
Auf der Hude 1
21339 Lüneburg
0 41 31 / 83 06 -0
www.pd-lg.polizei-nds.de/startseite/

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte ihren Kommentar eingeben!
Bitte geben Sie ihren Namen ein