Spendabler Spender für Bleckeder Feuerwehr

0
79
Übung im Albert-Schweitzer-Familienwerk Bleckede

Freitagabend, 18:29: Auslösung der Brandmeldeanlage im Albert-Schweitzer-Familienwerk in Bleckede.

Was die Mitarbeiter, Bewohner und die Feuerwehrleute nicht wissen: Es ist eine Übung.

In der Einrichtung für betreutes Wohnen und stationäre Pflege wird im Obergeschoss eine Nebelmaschine angeworfen, die die Brandmeldeanlage auslöst. Das Pflegepersonal hat bis zum Eintreffen der Feuerwehr den Flur bereits geräumt. Die Atmeschutzgeräteträger können den simulierten Zimmerbrand schnell abarbeiten. Durch einen mobilen Rauchverschluss wird verhindert, das sich der Nebel im gesamten Gebäude ausbreitet.

Ziel der Übung ist die Vertiefung der Kommunikation zwischen Feuerwehr-Einsatzleitung und der Pflegedienstleitung sowie die Abläufe zur Räumung der Gebäudeteile. Zudem sollen die Abläufe bei der Feuerwehr geprobt werden.

Zeugen des Einsatzes sind an diesem Abend Ortsbrandmeister (OBM) Lorenz Reimers, Einrichtungsleiterin Anette Wölk und der Brandschutzbeauftragte Jens Schröder.

Zum Abschluss der Übung durfte Anette Wölk die Kameraden noch mit einer kleinen Überraschung beglücken: Vier Brandfluchthauben im Wert von über tausend Euro wechselten den Besitzer. OBM Reimers bedankte sich für die Spende und die stets gute Zusammenarbeit mit dem Familienwerk und der Pflegedienstleistung.

Kontaktdaten:

Feuerwehr Bleckede
Am Bleckwerk
21354 Bleckede
feuerwehren-stadt-bleckede.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte ihren Kommentar eingeben!
Bitte geben Sie ihren Namen ein