Traditionsgemäß wird das bei einem Ostefeuer genutzte Holz zu einem großen Haufen aufgeschichtet und dann angezündet. Bei der Feuerwehr in Barendorf hat man es in diesem Jahr ein wenig anders gemacht.

Statt zu einem großen Holzstapel aufgeschichtet, verteilte man das gesammelte Holz auf mehrere Feuertonnen die man auf dem Gelände verteilt hatte, um die herum sich dann die Besucher versammelten.

Unter dem Motto ‘Ein Dorf geht Hand in Hand’, verkauften die Mitglieder der Jugendfeuerwehr selbstgebastelte Osterhasen statt für die eigene Kasse für einen guten Zweck. Der Erlös in Höhe von 1120 € wird den Eltern einer 17jährigen übereicht, die Ende Februar von einem schleudernden Auto auf dem Fahrradweg neben der B216 erfasst und schwer verletzt wurde.

Trotz des ernsten Hintergrundes stand auch die Geselligkeit im Fokus. Neben kalten und heißen Getränken, Bratwurst, Stockbrot und Nackensteak gab es auch Livemusik, bei der mitgesungen wurde.

Wegen des Karfreitags wurde die Veranstaltung pünktlich um 0:00 mit einem zufriedenen Resümee der Verantwortlichen beendet. Diese Art des Osterfeuers hat zumindest in Barendorf eine Zukunft.


Kontaktdaten:

Feuerwehr Barendorf
21397 Barendorf
feuerwehr-barendorf.de/