Auch am 2. Januarwochenende setzte sich der Reigen der Jahreshauptversammlungen der Feuerwehren der Stadt Bleckede fort.

Am Freitagabend trafen sich die Mitglieder der Göddinger Feuerwehr zu ihrem Jahresrückblick. Ortsbrandmeister (OrtsBM) Stefan Hoppe konnte unter anderem Bürgermeister Jens Böther, Ortsvorsteher Cord Heuer und die Vorsitzende des Feuer- und Katastrophenschutzausschusses, Urte Schwaberau begrüßen. Auch eine Abordnung der Partnerfeuerwehr Dellien und des 1. Zuges der Stadtfeuerwehr waren erschienen.

OrtsBM Hoppe konnte über stabile Mitgliederzahlen in der Feuerwehr berichten. 32 Einsatzkräfte, 8 Mitglieder in der Kinderfeuerwehr und 11 Senioren bilden die Altersabteilung.

Sorgen bereitet der fehlende Nachwuchs in der Jugendfeuerwehr, deren Dienstbetrieb daher ein weiteres Jahr ruhte.

Zwei spektakuläre Einsätze musste die Wehr im letzten Jahr abarbeiten. Zum einen bekämpfte man mit 5 weiteren Wehren einen Zimmerbrand im Altenpflegeheim am Köstorfer Berg. Zum anderen half man, das Sommerhochwasser im Juli in Hildesheim zu bekämpfen. Dieser Einsatz wurde mit einer Urkunde des niedersächsischen Ministerpräsidenten gewürdigt.

Zwei Lehrgänge wurden an der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Scharnebeck absolviert. Die 8 Atemschutzgeräteträger kamen auf einen Schnitt von rund 5 Geräten.

Einige der weiteren Aktivitäten waren Preisskat, Maifeuer, Grillabend oder Laternenumzug.

Bevor im Jahr 2019 das gesamte Kommando für den Stadtfeuerwehrverband neu gewählt werden muss, brauchte es dieses Mal nur die Wahl eines Delegierten. Marcel Claus wurde hierfür einstimmig gewählt.

Heiko Oldendorf sowie Jan Petersein und Kai Erdtmann wurden vom Ortsbrandmeister zum Feuerwehrmann bzw. Oberfeuerwehrmännern befördert. Ehrenstadtbrandmeister Henning Banse wechselt nach 45 Jahren in der Einsatzabteilung in die Alterabteilung der Wehr.


Kontaktdaten:

keine

Hinterlasse einen Kommentar