regionale Sieger des Leistungswettbewerbs Handwerk

15 Gesellinnen sowie 28 Gesellen aus dem Bezirk der Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade haben im Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks auf regionaler Ebene am Besten abgeschnitten.

Im Technologiezentrum der Handwerkskammer Lüneburg erhielten sie nun ihre Siegerurkunden überreicht.

Kammerpräsident Detlef Bade gratulierte den besten Praktikern des Jahres 2017 zu ihren Erfolgen. Die Sieger könnten auf ihren Erfolg stolz sein, so Bade.

Gleichzeitig betonte er die guten Chancen, die das Handwerk jungen Leuten böte. Ihnen werde nicht nur eine solide berufliche Ausbildung geboten, sie bekämen auch sehr gute Berufsaussichten. Denn die Betriebe bräuchten nicht nur die jungen Menschen, sondern auch ihre Kompetenzen.

Bade bedankte sich bei den Ausbildungsbetrieben, den Ausbildern und den Berufsschullehrern für ihren Einsatz. Denn ohne deren Unterstützung sei so ein Erfolg nicht möglich.

Nach der ersten Runde des Wettbewerbs folgt nun die Ausscheidung auf Landesebene.

Deren Gewinner werden am 6. November in Celle gekürt. Am 2. Dezember erfolgt dann die Siegerehrung im Bundeswettbewerb in Berlin.

Teilnehmen kann an dem Wettbewerb jeder Geselle, der in der praktischen Prüfung – mit Gesellenstück oder Arbeitsprobe – und in der Gesamtnote mindestens die Note 2 erreicht hat und nicht älter als 27 Jahre ist.

Die Sieger aus dem Landkreis Lüneburg sind:

Fleischer

Thorsten Klemmer, 21354 Alt Garge
Ausbildungsbetrieb: Heinrich Sander, 21398 Neetze

Orthopädietechnik-Mechanikerin
Sofie Halfmann, 21339 Lüneburg
Ausbildungsbetrieb: REHA-OT Lüneburg Melchior und Fittkau GmbH, 21335 Lüneburg

Textilreiniger

Philip Güttner, 21335 Lüneburg
Ausbildungsbetrieb: Marwitz Textilpflege GmbH, 21337 Lüneburg

Kontaktdaten:


Kommentieren Sie den Artikel

Bitte ihren Kommentar eingeben!
Bitte geben Sie ihren Namen ein