Amazon hilft dem Arbeitsmarkt

15.174 Männer und Frauen waren im Monat August bei der Agentur für Arbeit Lüneburg – Uelzen gemeldet. Das sind 522 oder 3,3 % weniger als im Juli. Damit sank die Arbeitslosenquote im Vergleich zum August 2016 um 0,1 Prozentpunkte auf 5,1 %.

Im Vergleich zum Vorjahresmonat nahm die Zahl der Arbeitslosen Menschen um 463 (3,0%) ab.

Für den Bereich des Landkreises Lüneburg sind die folgenden Zahlen aktuell:

Arbeitslos gemeldete Personen: 5.184
Veränderung zum Vormonat: – 127 / – 2,4%
Veränderung zum Vorjahresmonat: – 341 / – 6,2%
Arbeitslosenquote: 5,5% (Juli 2017: 5,6% – August 2016: 5,8%)

Nicht nur der Schul- bzw. Ausbildungsbeginn hat dabei geholfen, die Zahl der Menschen ohne Arbeit zu minimieren. Auch der Beginn der produktiven Arbeit im Versandzentrum des Internethändlers Amazon in Winsen lässt die Zahl der Menschen ohne sozialversicherungspflichtige Beschäftigung sinken. Der Versandhändler will in den ersten 2 Jahren fast 2000 Stellen besetzen.

Versandhändler Motor für Arbeitsmarkt

Insgesamt sind bei der Bezirksagentur der Agentur für Arbeit Lüneburg – Uelzen 5.159 freie Stellen gemeldet. Gegenüber dem August 2016 ist dies ein Zuwachs von fast 10 % – genau von 9,9 Prozentpunkten. Im August kamen 1.409 Stellen hinzu. Das ist ein Plus von 12% gegenüber dem Vorjahresmonat.

Im Bereich der Jugendlichen bis 25 Jahre nahm die Zahl der Arbeitslosen um 157 auf 1.854 Personen ab. Das waren 47 Personen (+ 2,6%) mehr als im vergangenen August. Die Quote sank um 7,8 %.

Agenturchef Bernd Passier machte bei der Vorstellung der Zahlen darauf aufmerksam, das eine gute Qualifikation heute das A und O für den Arbeitsmarkt darstellen. Weil sich die Anforderungen in den Betrieben und der Arbeitswelt allgemein immer schneller verändern werde die Aus- und Weiterbildung immer wichtiger werden.

Im Bereich der Personen ohne Berufsabschluss lag die Arbeitslosenquote im vergangenen Jahr bei 19,7 %. Bei der Personengruppe mit Berufsausbildung hingegen nur bei 3,7 %.

Menschen zwischen 25 und 40 sollten Berufsausbildung ablegen

Auch die Altersgruppe der 25 bis 40jährigen sollte sich daher noch um eine abgeschlossene Berufsausbildung bemühen. Schließlich, so der Agentur-Chef, würden sie noch 30 bis 40 Jahre auf dem Arbeitsmarkt stehen. Im Agentur-Bezirk liegt die Quote der Menschen ohne Berufsausbildung in diesem Altersbereich bei fast 50 %. Im Landkreis Lüneburg liegt sie bei 47%. Spitzenreiter ist hier der Raum Buchholz mit nur 40% Arbeitslosigkeit bei dieser Altersgruppe. Schlusslicht ist der Landkreis Lüchow-Dannenberg mit 52%.

Die Zahl der geflüchteten Personen ohne Arbeit hat sich im Landkreis Lüneburg im August leicht verringert. Ihre Zahl sank um 13 Personen auf 478.

Aufgeteilt nach Rechtskreisen ergibt sich folgendes Bild:

SGB III (Arbeitslosenversicherung): Hier waren insgesamt 5.708 Personen Arbeitslos gemeldet. Dies ist im Vergleich zum Juli ein Minus von 466 Personen oder 7,5 %. Verglichen mit dem August 2016 nahm die Zahl der Personen um 198 bzw. 3,6% zu.

Im Rechtskreis SGB II (Hartz IV): Hier wurden im August 9.466 Personen registriert. Das sind 56 Personen oder 0,6% weniger als im Juli. Im Jahresvergleich sank die Zahl der hier gemeldeten Personen um 661 bzw. 6,5 %.

Diese Entwicklung im Jahresvergleich fällt so hoch aus, da die Zuständigkeiten im Bezug zu den Aufstockern zum Jahresbeginn von den Jobcentern auf die Arbeitsagenturen überging.