Gegen 3:25 wurde der 1. Zug der Feuerwehr Ostheide zum Altenheim ‘Linda’ in Vastorf alarmiert. Dort war die Brandmeldeanlage ausgelöst worden.

Nach Eintreffen der Wehren aus Barendorf, Vastorf und Wendisch Evern wurde klar, das die Meldeanlage dieses Mal nicht mutwillig ausgelöst wurde, sondern das Gebäude tatsächlich in Brand stand. Daraufhin wurde Vollalarm für die Ostheider Feuerwehren ausgelöst, der 2. und 3. Zug nachlalarmiert. Gegen halb vier waren alle 11 Feuerwehren zum Einsatz alarmiert worden.

Neben der Brandbekämpfung mussten die Bewohner des Altenheimes, im überwiegenden Teil an Demenz erkrankte Senioren, evakuiert werden. Die Schnelleinsatzgruppe des DRK und ASB sowie der leitende Notarzt wurden alarmiert, um die Versorgung und Betreuung der Patienten sicherzustellen.

Obwohl das Feuer schnell gelöscht werden konnte, war das Gebäude stark verraucht. Das hatte zur Folge, das alle Patienten das Gebäude verlassen mussten. Das Heim wurde rauchfrei gemacht, ist zur Zeit aber nicht bewohnbar.

Von den 57 Bewohnern wurde eine Person mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Lüneburger Klinikum gebracht. Die restlichen Bewohner wurden vorerst im nahe gelegenen Vastorfer Feuerwehrhaus gebracht. Nachdem mit der Sporthalle in Barendorf eine Unterbringungsmöglichkeit gefunden wurde, wurden die Patienten dorthin verlegt.

Brandbekämpfung und Evakuierung waren gegen 5:30 h beendet. Die Verlegung der Patienten durch die SEG-Kräfte per Rettungs- und Mannschaftstransportwagen dauerte entsprechend an.


Kontaktdaten:

Feuerwehr Vastorf
Bahnhofstraße 2
21397 Vastorf53.197413;10.545779