Reppenstedter Bushaltestellen werden barrierefrei | salzsau-panorama.de
////Reppenstedter Bushaltestellen werden barrierefrei

Reppenstedter Bushaltestellen werden barrierefrei

Ab dem 29. Mai werden in Reppenstedt die Bushaltestellen barrierefrei ausgebaut. Begonnen wird mit der Bushaltestelle in der Händelstraße.

Da die Bushaltestelle während des 14tägigen Umbaus nicht angefahren werden kann, werden die Fahrgäste gebeten, die Haltestelle ‚Alter Postweg‘ zu nutzen.

Im Abstand von 14 Tagen werden dann die Haltestellen Lessingstraße und Gerhard-Hauptmann-Straße umgebaut. Beide Haltepunkte werden jedoch nur um ein paar Meter verlegt.

Die Samtgemeinde bittet die Buskunden, auf die Aushänge an den Haltestellen zu achten.

Für Rückfragen steht Herr Bernd Abrahams vom Bauamt der Samtgemeinde Gellersen unter der Telefonnummer 0 41 31 / 67 27 702 zur Verfügung.

Bereits ab dem morgigen Freitag werden zwischen der Landesstraße 216 und der Dachtmisser Straße die Schmutzkanäle inspiziert.

Um am Ende der Untersuchungen aussagekräftige Ergebnisse vorliegen zu haben, müssen die Kanäle vorher mit einem Hochdruckspülwagen gereinigt werden.

Die Samtgemeinde weist daraufhin, das es bei nicht ordnungsgemäß erstellter Dachentlüftung zu Geruchsbelästigungen durch die Entleerung der Geruchsverschlüsse kommen kann. Durch Nachfüllen von Wasser kann dieses Problem beseitigt werden.

Zudem wird empfohlen, die Toilettendeckel geschlossen zu halten.

Grundstücksbesitzer, deren Kanalanschluss unterhalb der Rückstauebene liegt, werden angehalten, die Anlagen so zu sichern, das ein Austreten von Wassern nicht möglich ist.

Auch hier ist Bernd Abrahams unter der oben genannten Rufnummer der Ansprechpartner für Rückfragen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar