Ich hab ein Haus, ein kunterbuntes Haus, ein Äffchen und ein Pferd, die schauen dort zum Fenster raus. Ich hab ein Haus, ein Äffchen und ein Pferd, und jeder, der uns mag, kriegt unser Einmaleins gelehrt. Drei mal drei macht sechs – widdewidde wer will’s von mir lernen? Alle Groß und Klein, trallala lad’ ich zu mir ein!

Diesen Text kennen wohl viele Kinder auf der ganzen Welt.

Am Sonntag, dem 18. Juni 2017 sind Lieder wie dieses bei dem schon traditionellen Musikkonzert für Kinder im Bleckeder Schlosshof zu hören.

Denn in diesem Jahr führt das Junge Staatstheater Parchim am 18. Juni um 11 h an der Elbe das Stück Pippi Langstrumpf auf.

Pippi Langstrumpf, Tochter des legendären Seeräuberkapitäns Efraim Langstrumpf, wohnt mit Pferd ‚Kleiner Onkel‘ und dem Äffchen ‚Her Nilson‘ in der Villa Kunterbunt.

Da keiner auf sie aufpasst, regelt sie ihr Leben ganz alleine. Das finden die Nachbarskinder Thomas und Annika sehr spannend und verbringen daher viel Zeit mit ihrer Freundin.

Nur der Vorsitzenden des Waisenrates, Frau Pryszelius, ist das ein Dorn im Auge. Sie ist der Meinung, das Pippi in einem Kinderheim besser aufgehoben wäre. Die Polizisten Kling und Klang sollen das Mädchen in die Obhut des Kinderheimes bringen.

Doch Pippi hat noch einen Trumpf im Ärmel, so das die Prüsseliese am Ende schön doof da steht.

Karten zum Preis von 6 Euro sind im Vorverkauf bei der Buchhandlung Hohmann in Bleckede und Scharnebeck sowie im Biosphaerium Elbtalaue in Bleckede erhältlich. An der Tageskasse können Kurzentschlossene ab 11 h Tickets zum gleichen Preis erhalten.

Gefördert wird die Veranstaltung von der Sparkassenstifung Lüneburg


Kontaktdaten:

Theater Lüneburg
An den Reeperbahnen 3
21335 Lüneburg
04131 / 752 - 0
theater-lueneburg.de

Hinterlasse einen Kommentar