In einem Seniorenwohnheim an der Landstraße zwischen Bleckede und Dahlenburg ist es heute gegen 11 h zu einem Zimmerbrand gekommen.

Laut Polizeibericht soll der 90-jährige Bewohner ersten Ermittlungen zufolge beim Rauchen eine Tischdecke in Brand gesetzt haben.

Das sich ausbreitende Feuer sprang von der Tischdecke auf die Kleidung des in einem Rollstuhl sitzenden Mannes über.

Eine im gleichen Geschoss befindliche Putzfrau bemerkte den Brandgeruch und löschte die brennende Kleidung des Mannes mit Wasser aus ihrem Putzeimer. Dabei erlitt sie vermutlich, ebenso wie zwei weitere Beschäftigte des Heimes, Verletzungen durch eingeatmete Rauchgase.

Aufgrund des raschen Eingreifens der zufällig anwesenden Reinigungskraft beschränkt sich der Schaden von ca. 1000 € auf das Zimmer des Brandopfers. Dieses wurde wegen seiner schweren Brandverletzungen mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen.

Im Einsatz waren 50 Kräfte der Bleckeder Feuerwehr sowie 5 Rettungswagen mit insgesamt 15 Sanitätern und die Schnelleinsatzgruppe des DRK. Der Einsatz dauerte rund 2 Stunden.