Der zukünftige Ex-Ortsbrandmeister Walter Bruns hatte auf seiner letzten Jahreshauptversmmlung (JHV) von vielen Einsätzen der Kameraden im abgelaufenen Jahr 2016 zu berichten.

41 Einsätze leistete die insgesamt 53 Mann starke Einsatzabteilung im letzten Jahr. Von diesen sind 13 Mitglieder, die im Rahmen der Doppelmitgliedschaft zusätzlichen Dienst in Dahlenburg verrichten. Sie werden unter der Woche hinzu alarmiert. 19 dieser 53 Mitglieder haben eine Zusatzausbildung als Atemschutzgeräteträger.

Von den 41 Einsätzen waren 16 Brandeinsätze abzuarbeiten und 25 technische Hilfeleistungen. Höhepunkte waren der Brand im ehemaligen EDEKA-Markt aber auch wiederholt schwere Unfälle auf der die den Ort umfahrenden Bundesstraße 216. Auch unterstützte man mehrfach den Rettungsdienst durch das öffnen von Türen.

Bundesstraße als Einsatzschwerpunkt

Um auf dem aktuellsten Stand zu bleiben, wurde die Fortbildung der Kameraden intensiv betrieben. Lehrgänge unter anderem an der Feuertechnischen Zentrale in Scharnebeck wie auch an der Niedersächsischen Akademie für Brand- und Katastrophenschutz in Celle wurden durchgeführt.

Zusätzlich zu den Feuerwehrtechnischen Aufgaben kamen Einsätze im Rahmen des gesellschaftlichen Engagements der Feuerwehr hinzu.

Mit dem Dahlenburger SK wurde eine Fahrradtour für jedermann organisiert sowie ein Oktoberfest durchgeführt. Zudem wurde das Osterfeuer als auch ein Preis- und Skatabend abgehalten

Insgesamt kamen die Brandschützer so auf fast neuntausend Einsatzstunden.

Beim Blick auf den Nachwuchs konnte der scheidende Ortsbrandmeister von 25 Jugendfeuerwehrmitgliedern (JFw) berichten, von denen 2/3 aus dem Ort stammen. Die JFw wird zusammen mit den Wehren aus Dahlem, Ellringen und Harmstorf-Köstorf betrieben.

Höhepunkte der Jugendfeuerwehr waren das Kreisjugendfeuerwehr-Zeltlager in Bardowick sowie der Gewinn von 10.000 Euro im Rahmen der Sparkassen-Aktion ‚Das tut gut‘. Der Betrag soll, aufgestockt mit Mitteln der Samtgemeinde und des Fördervereins, in 2017 dazu genutzt werden, ein Mannschaftstransportwagen anzuschaffen.

Mit Preis- und Fördergeld Anschaffung eines MTW geplant

Verstärkt von Norbert Meyer, der aufgrund der Altersgrenze von der Einsatz- in die Altersabteilung wechselte, zählt diese 15 Kameraden.

Abschließend standen die Wahlen, sowie Ehrungen und Beförderungen auf der Tagesordnung.

Thorsten Polotzek wurde als Führer der Gruppe 2 ebenso bestätigt wie Schriftführer Wolfgang Lotter.

Nachfolger von Bodo Grzyb als Gruppenführer der Gruppe 3 wurde Stefan Kruse. Grzyb übte sein Amt 18 Jahre lang aus. Er wird zukünftig neben dem neuen Gerätewart Ariel Bach für die Technik im Feuerwehrhaus zuständig sein.

Bevor die Wahl zum neuen Ortsbrandmeister durchgeführt wurde, hielt der stellvertretende Ortsbrandmeister einen Rückblick auf dessen Zeit als Feuerwehrchef.

  • 1460 Einträge stehen in seinem Dienstbuch
  • bei mehr als 380 Einsätzen war er dabei, bei den meisten davon als Einsatzleiter
  • über 5000 Einsatzstunden hat er abgeleistet

Neben und durch den persönlichen Einsatz verdankt die Wehr ihm nicht nur den auf hohem Niveau befindlichen Ausbildungsstand, sondern auch die Beschaffung von technischem Gerät und den Umbau des Feuerwehrhauses.

Vom Ortsbrandmeister zum Ehrenortsbrandmeister

Als Nachfolger von Walter Bruns wurde Carsten Ladewig bestimmt, der damit vom Stellvertreter zum Chef aufsteigt. Sein Vertreter ist Tobias Lotter. Beide wurden mit großer Mehrheit in ihre neuen Ämter gewählt.

Phlipp von Ciechanski wurde zum Hauptfeuerwehrmann ernannt, der neue stellvertretende Ortsbrandmeister zum Oberlöschmeister.

25 Jahre Mitglied in der Feuerwehr ist Oliver Scholz. Dafür erhielt er eine Auszeichnung des Landesfeuerwehrverbandes.

Auf Vorschlag der Versammlung wurde Walter Bruns zum Ehrenortsbrandmeister ernannt.

Kontaktdaten:

Feuerwehr Dahlenburg
Bahnhofstraße
21368 Dahlenburg
florian-dahlenburg.de