Am Wochenende hielten auch Feuerwehren der Samtgemeinde Ostheide ihre Jahreshauptversammlungen (JHV) ab.

Dabei konnte Ortsbrandmeister Dennis Leuenberg von der Feuerwehr Vastorf auf ein ruhiges Jahr zurückblicken.

Nur neun Einsätze mussten die Kameraden der Wehr absolvieren. Diese bestanden aus zwei Brandeinsätzen, einem Fehlalarm und sechs technischen Hilfsleistungen.

Geehrte und beförderte Mitglieder Feuerwehr Vastorf JHV 2017

Geehrte und Beförderte Mitglieder der Feuerwehr Vastorf
Vorne v.l.: Dennis Leuenberg, Viviane Zeidler, Wolfgang Bartel, Norbert Meyer (SG-Bürgermeister)
Hinten: Marko Kammlodt, Lina Burfien, Henrik Myer, Norbert Meyer

Besondere Erwähnung fand hier der Brand eines Lkw-Motors, bei dem der Schaden Dank des schnellen Eingreifens der Vastorfer Wehr auf wenige hundert Euro begrenzt werden konnte.

Einen leichten Negativtrend verzeichnen die Mitgliederzahlen. Aus 37 Aktiven besteht die Einsatzabteilung, der Jugendfeuerwehr gehören elf Mitglieder an und zehn Kinder der Kindefeuerwehr.

Um dem Trend entgegenzuwirken wurden die Kameraden zur aktiven Mitgliederwerbung aufgerufen.

Bei den jährlichen Wahlen wurde Sebastian Wulf als Jugendfeuerwehrwart bestätigt und Kai-Jonas Schattner zum Atemschutzwart gewählt. Viviane Zeidler gehört der Wehr seit 25, Wolfgang Barthel seit 5 Jahren an. Beide wurden für ihr langjähriges Engagement geehrt.

Neben dem Ortsbrandmeister, der zum Brandmeister befördert wurde, stiegen noch andere Mitglieder in der Rangfolge auf:

  • Lina Burfien zur Oberfeuerwehrfrau
  • Henrik Myer zum Hauptfeuerwehrmann
  • Norbert Meyer zum ersten Hauptfeuerwehrmann

Nicht jedem kann geholfen werden – Dankesbriefe von geretteten

Das Jahr der Neetzer Feuerwehrkameraden war arbeitsintensiver als das der Kollegen aus Vastorf.

34 Einsätze mussten die Kameraden ableisten. Davon waren allerdings nur ein Viertel Brandeinsätze. Alle anderen Alarmierungen erfolgten wegen technischer Hilfeleistungen. Diese aber hatten es in sich. Denn in einigen Fällen konnten die Einsatzkräfte den Verunfallten nicht mehr helfen. Von zwei der anderen Opfer erhielten die Kameraden Dankesbriefe, die während der JHV von Ortsbrandmeister Henning Berkenbusch verlesen wurden.

Dank des Fördervereins, der 239 Mitglieder zählt, konnten viele Neuanschaffungen getätigt werden: u. a. Feldbetten, Bekleidung, Tische und Bänke. Zudem wurde ein Laptop angeschafft und ein Erste Hilfe-Kurs finanziert.

700 € nahmen die Kameraden ein, da sie die Serie der Roten Rosen unterstützten.

Während der Jahreshauptversammlung wurde auch acht Verstorbenen Mitgliedern gedacht – so vielen wie noch nie zu vor.

700 € für Unterstützung der Roten Rosen

Von der Samtgemeinde konnte die frohe Botschaft überbracht werden, das die Wehr einen neuen Hydraulikspreizer erhält, da der alte wegen der Modernen Fahrzeuge immer öfter an seine Grenzen stößt.

Den Pokal für den Gemeindeapell hoffen die Neetzer nach diesem Jahr behalten zu dürfen. Denn nach 2015 gewann man diesen Wettbewerb auch in 2016. Bei einem eventuellen Sie in diesem Jahr, bleibt der Pokal dann im Ort.

Geehrt wurden:

in der Altersabteilung:

  • Manfred Glieze für 50 Jahre
  • Hartmut Krasawin für 40 Jahre

bei den Aktiven:

  • Henning Berkenbusch für 40 Jahre
  • Norbert Lüdtke für 25 Jahre

Befördert wurden:

    Torsten Suuck – Oberlöschmeister
  • Torsten Schulz – Oberlöschmeister
  • Susanne Hellwig – Hauptfeuerwehrfrau
  • Markus Brunk – Oberfeuerwehrmann
  • Lukas Wick – Oberfeuerwehrmann

 

Kontaktdaten:

Feuerwehr Vastorf
Bahnhofstraße 2
21397 Vastorf53.197413;10.545779