Konzert für die jüngsten im Theater Lüneburg

0
638
Das Theater Lüneburg von außen

Mit einem Familienkonzert, bei dem Schülerinnen und Schüler der Lüneburger Musikschule zusammen mit den Lüneburger Symphonikern spielen, wartet am Sonntag um 11.30 das Theater Lüneburg auf.

Von Star Wars über Harry Potter und der Eiskönigin bis zu Amélie reicht das Repertoire, das sich an Menschen ab 6 Jahren wendet. Viele der gespielten Stücke haben klassische Wurzeln.

Zu sehen ist zudem das Jugendballett der Musikschule. Gesungen werden die Lieder unter anderem von den Solisten Signe Ravn Heiberg, Franka Kraneis und Anna Müllerleile. Moderiert wird das Konzert von zwei Jugendlichen, die in dieser Theatersaison am Erfolgsmusical OLIVER! mitgewirkt haben.

Knapp sechs Stunden später kommen dann die Erwachsenen mit dem Meisterkonzert No. 3 ‚Varianten-Reich‘ auf ihre Kosten.

Ab 19 h spielt das Göttinger Symphonie-Orchester und eröffnet mit Felix Mendelssohn Bartholdys Ouvertüre zu RUY BLAS op.95., welche im Jahr 1839 zum gleichnamigen Stück von Victor Hugo, das am Theater Leipzig seine Uraufführung erlebte, geschrieben wurde, seinen Reigen.

Fortgesetzt wird die Vorstellung mit den Enigma-Variationen op. 36 von Edward Elgar, die dieser 1899 veröffentlichte. Zu guter Letzt spielen die Göttinger Musiker die Sinfonie No. 2 D-Dur op.43 des Komponisten Jean Sibelius von 1901.

Beide Vorstellungen finden im Großen Haus des Theater Lüneburgs statt.

Kontaktdaten:

Theater Lüneburg
An den Reeperbahnen 3
21335 Lüneburg
04131 / 752 - 0
theater-lueneburg.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte ihren Kommentar eingeben!
Bitte geben Sie ihren Namen ein