Tragischer Unfall und viele Streitigkeiten | salzsau-panorama.de
//Tragischer Unfall und viele Streitigkeiten

Tragischer Unfall und viele Streitigkeiten

2017-04-01T13:29:37+02:0026. Dezember 2016|Kategorien: Blaulicht|Tags: , , , |0 Kommentare

Für die Beamten der Polizei gab es während der Weihnachtsfeiertage einiges zu tun.

Neben mehreren Streitigkeiten die zu schlichten und zu klären waren, gab es auch einen tragischen Verkehrsunfall, bei dem ein Mann von einem Auto überrollt wurde.

Knapp zwei Stunden vor Ende des Heiligabend war ein Mann an der St. Johanniskirche vermutlich darauf aus, mit einem Ehepaar ein Streit zu provozieren. Erst rempelte der ca. 25 bis 30 Jahre alte und ungefähr 180 cm große Täter die rau des Paares an.

Als der Ehemann den Rüpel zur Rede stellen wollte, bekam er einen Kopfstoß ins Gesicht.

Kurze Zeit später mussten die Beamten einen Mann in Gewahrsam nehmen, der sich mit seiner Lebensgefährtin stritt. Als Passanten der Frau zur Hilfe eilten, wurden auch sie angegriffen.

Mutter schlägt 17jährige Tochter

Am frühen Sonntag morgen stritt ein Mann sich mit seiner Frau. Der Streit wurde dann handgreiflich und die Polizei musste gerufen werden. Während der Fallaufnahme griff der Mann dann seine Schwägerin an und musste unter Zwang in Gewahrsam genommen werden. Später kam er wieder auf freien Fuss.

Das eine späte Uhrzeit und Alkohol sich nicht vertragen, musste eine Mutter in Amelinghausen erfahren. Sie stritt sich mit ihrer 16jährigen Tochter, versetzte dieser Ohrfeigen und drohte ihr weitere Schläge an, sollte sie die Polizei rufen.

Trotzdem rief die Jugendliche die Beamten, welche das Mädchen und ihren 5 Jahre alten Bruder dem Jugendamt übergaben.

Zu einem traurigen Vorfall wurden die Beamten schon früh am Heiligen Abend gerufen.

Ein 49 Jahre alter Autofahrer befuhr die Schomakerstraße stadteinwärts als er einen dunklen Gegenstand auf der Straße bemerkte. Eine Bremsung kam zu spät, so das er über den Gegenstand fuhr.

Nachdem er ausgestiegen war, bemerkte er, das er einen Mann überfahren hatte.

Der Rettungsdienst konnte für das Opfer nichts mehr tun. Der 43-jährige starb noch am Unfallort.

Hinterlassen Sie einen Kommentar