Festschrift zu 50 Jahren Volkslauf im MTV | salzsau-panorama.de
///Festschrift zu 50 Jahren Volkslauf im MTV

Festschrift zu 50 Jahren Volkslauf im MTV

2017-06-18T18:00:25+00:0010. Dezember 2016|Kategorien: MTV Treubund|Tags: , , |0 Kommentare

In den 1960er Jahren schwappte die Joggingwelle aus Übersee auch nach Deutschland. Das Laufen in der freien Natur avancierte zum Gesundheitskonzept für Jedermann.

Diese Entwicklung registrierte man auch beim MTV Lüneburg. Aus der schon existierenden Sportgruppe der ‚Dienstagsmänner‘, bei denen JederMann – Frauen waren damals (wie in der damaligen Gesellschaft üblich) außen vor – teilnehmen konnte, entwickelte sich die heutige Volkslaufabteilung.

Seit 1971 wird bis heute jedes Jahr ein Volkslauf durchgeführt, bei dem Mann – und seit den Jahren 1976 (über 10 KM) bzw. 1977 (19 KM) auch Frau – seine bzw. ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis stellen kann.

In Spitzenzeiten fast 80 Mitglieder

Über die Jahre wuchs die Abteilung. Zu Spitzenzeiten konnte man fast 6 Dutzend Mitglieder verzeichnen, die bei Volksläufen regelmäßig an den Start gingen. Unter anderem den Hamburg-Marathon, den Boston- wie auch den New York-Marathon hat man in Angriff genommen.

Im Jahr 1981 begann man mit internationalen Stadtläufen, die bis 1989 stattfanden. Unter dem Namen ‚Run for Help‘ wurden diese Läufe, welche im Zwei-Jahres-Rhythmus stattfinden, im Jahr 1998 wieder aufgenommen.

Durchaus auch über die Grenzen des Landkreises ist der sogenannte SALAH-Cup, der Cup der Volksläufer bekannt. Dieser Laufwettbewerb wurde 1999 ins Leben gerufen und bestand anfangs aus folgenden Vereinen: S = SV Scharnebeck, A = MTV Amelinghausen, L = MTV Treubund Lüneburg, A = TSV Adendorf, H = TuS Hohnstorf

Auch wenn sich einige Vereine aus dem Wettbewerb verabschiedeten und andere hinzukamen, behielt der Cup seinen Namen bei.

Mitgliederschwund und Auflösung der Volkslaufgruppe

Standen und stehen in den Läuferkreisen die körperliche Fitness im Vordergrund, so wird das gesellige Beisammensein nicht außer Acht gelassen. In den Jahren wurden viele Reisen, unter anderem ins Karwendel-Gebirge, unternommen.

Weil in den letzten Jahren aber die Zahl der Mitglieder und Unterstützer rapide zurückging, auf heute gerade einmal 33 Läufer, und sich auch kein Nachfolger für den Vorsitzenden Wolfgang Stumpenhausen finden lassen konnte, wurde die Abteilung aufgelöst und in die Leichtathletik-Abteilung des MTV Treubund integriert.

Das hat(te) zur Folge, das nur noch Vereinsmitglieder an den Terminen der Laufgruppe teilnehmen können.

Wer mehr über die Geschichte des Volkslaufes im MTV (Treubund) Lüneburg erfahren möchte, kann sich zum Preis von 6 € die Jubiläumsschrift in der Geschäftsstelle des MTV Treubund, Uelzener Straße 90, 21335 Lüneburg holen oder bei Wolfgang Stumpenhausen unter der EMail-Adresse lauftreffluene@t-online.de anfordern.

Auf knapp mehr als 50 Seiten finden sich neben den Geschichten und Geschichtchen zum Volkslauf viele Bilder, die die Aktivitäten und Mitglieder der Volkslaufgruppe der vergangenen Jahrzehnte widerspiegeln. Zudem kann man sich alle Medaillen des Tiergarten-Volkslaufs ansehen und sich über die Sieger der Volks- wie auch Stadt- und Run for Help-Läufe informieren.

Hinterlassen Sie einen Kommentar