Norovirus in Kindergärten des Landkreises | salzsau-panorama.de
///Norovirus in Kindergärten des Landkreises

Norovirus in Kindergärten des Landkreises

2017-04-01T13:42:40+02:0022. November 2016|Kategorien: Landkreis Lüneburg|Tags: , , |0 Kommentare

Im Landkreis Lüneburg greift momentan der Norovirus um sich.

In neun Kindertagesstätten des Landkreises ist der Erreger bisher aufgetreten, wie das Gesundheitsamt Lüneburg mitteilt.

Der Virus ist hochansteckend und wird schon in kleinster Dosierung verbreitet. Schon das unzureichende Händewaschen kann als Übertragungsquelle ausreichen, wie Amtsleiterin Marion Wunderlich zitiert wird.

Symptome des Erregers sind akutes Erbrechen, Fieber und Durchfall.

Da diese Symptome auch bei anderen Krankheiten nicht untypisch sind, auch allein auftreten und unterschiedlich heftig ausfallen, wird nicht jede Erkrankung mit dem Norovirus sofort erkannt. Was dazu beiträgt, das der Erreger sich rasch verbreiten kann.

Unzureichende Hygiene als Auslöser für Erkrankung

Laut dem Robert Koch-Institut in Berlin gehört der Norovirus zu den häufigsten Erregern weltweit, die für plötzlichen Brechdurchfall auslösen.

Vor allem an Orten, an denen viele Menschen zusammenkommen, herrscht verstärkt Ansteckungsgefahr. Ausgeschieden wird der Erreger über den Stuhl oder Erbrochenes.

Sollte die Erkrankung einen schweren Verlauf nehmen, ist die Hilfe eines Arztes notwendig.

Wird der Norovirus festgestellt, so ist er den zuständigen Stellen zu melden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar