Lüneburger Schülerin gewinnt Bundesweiten Plakatwettbewerb

0
245
Siegerbild Plakatwettbewerb Bunt statt blau

Nachdem Hannah Hauswald, 14jährige Schülerin des Gymnasiums Oedeme, bereits den niedersächsischen Part des Plakatwettbewerbs ‘Bunt statt Blau’ gewonnen hatte, und ihr Bild sogar unter den besten dreien Bundesweit rangierte, wurde sie nun in Berlin zur Bundessiegerin gekürt.

Bei dem Wettbewerb der Krankenkasse DAK ging es darum, Jugendliche vor den Folgen des (übermäßigen) Alkoholkonsums zu warnen.

Insbesondere geht es dabei um das sogenannte Komasaufen, das bei Jugendlichen sehr häufig anzutreffen ist – auch wenn die Zahlen leicht rückläufig sein sollen.

Das Siegerbild zeigt ein buntes Mädchen auf einem blauen Hintergrund, welches sich eine Wodkaflasche wie eine Pistole an den Kopf hält.

Die Siegerin zu ihrem Bild

Die Flasche steht symbolisch für eine Pistole, welche sich das Mädchen an die Schläfe setzt, als ob sie einen Selbstmord begehen würde

Ihr Bild zeige, wie sehr Alkohol Lebensfreude und Hoffnung verdrängen würde.

Verbunden mit dem 1. Platz ist ein Gewinn von 500 €.

Den zweiten und dritten Platz holten sich Schülerin aus Hessen sowie ein Schüler aus Berlin

Kontaktdaten:










Kommentieren Sie den Artikel

Bitte ihren Kommentar eingeben!
Bitte geben Sie ihren Namen ein