Tödlicher Verkehrsunfall auf Bundestraße 216

Transporter kollidiert bei Überholmanöver mit Sattelzug

3
492
tödlicher Verkehrsunfall B216

Zwei Tote und drei zum Teil schwerverletzte, das ist das traurige Resultat eines Verkehrsunfalls auf der Bundesstraße 216 zwischen der Germarkung Horndorf und dem Reinstrofer Kreuz.

Der Fahrer eines Transporters bei schlechten Sichtverhältnisse auf die Gegenfahrbahn geraten und dabei frontal mit einem entgegenkommenden Sattelzug kollidiert.

Der Beifahrer im Kleintransporter sowie dessen Hintermann wurden bei dem Unfall getötet. Der Fahrer konnte sich aus dem total zertrümmerten und verformten Fahrzeug selbst befreien.

Der hinter ihm sitzende Insasse musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug geborgen werden.

Um die beiden tödlich Verletzten Personen aus dem Fahrzeug zu evakuieren, musste die Feuerwehr schweres Gerät benutzen, um die Karrosserie auseinandergedrückt zu bekommen.

Der Fahrer des Sattelzuges war äußerlich unverletzt, stand aber unter Schock.

Damit die Kameraden über das gesehene reden konnten, orderten die beiden Einsatzleiter aus Reinstorf und Neetze Notfallseelsorger an den Unfallort.

Für die Rettungs- und Bergungsarbeiten war die Bundesstraße für Stunden gesperrt.

Kontaktdaten:


Kommentieren Sie den Artikel

Bitte ihren Kommentar eingeben!
Bitte geben Sie ihren Namen ein