Feuerwehr-Hauptversammlungen in Wendewisch und Göddingen

Für beide Wehren mehr Einsätze als 2014

0
1168
von links: Christoph Claus, Daniel Jasker, Ortsbrandmeister Stefan Hoppe, Kai Erdtmann, Axel Jasker, Thorsten Hoppe, Wilfried Schmidt, Reinhard Hoppe, Jan Petersen, Verena Claus, stellv. Ortsbrandmeister Uwe Claus

Verglichen mit 2014 hatten die Freiwilligen Feuerwehren in Göddingen und Wendewisch im abgelaufenen Jahr etwas mehr zu tun.

Jeweils 5 Einsätze standen am Jahresende auf der Liste der beiden Wehren. In Wendewisch musste man neben zwei Bränden und einer Hilfeleistung zwei von Brandmeldeanlagen ausgehende Fehlarlarme abarbeiten.

Mitgliederzahlen konstant bzw. gesunken

Trotz der gestiegenen Einsatzzahlen wurde bei den Göddinger Kameraden viel Zeit in die Ausbildung investiert. Der Höhepunkt der Wehr war der Orientierungsmarsch für Kinder- und Jugendfeuerwehren, an dem 52 Gruppen teilnahmen.

Während hier die Zahl der Aktiven sank, da 3 Mitglieder der Aktiven Wehr in die Altersabteilung verabschiedet wurden, blieb die Zahl bei der FF Wendewisch bei 30 konstant. Hier konnte man die Kinderfeuerwehr der Elbmarschwehren von 19 auf 21 steigern. Die Jugendabteilung schrumpfte hingegen auf 7 Mitglieder.

Bei den Wahlen der Wendewischer herrschte Einstimmigkeit. Jugendfeuerwehrwartin Barbara Foelske, Heiko Barwich als Sicherheitsbeauftragter und Gerätewart Cord Dreger behielten ihre Ämter. Burkhard Popp bleibt Beisitzender im Stadtfeuerwehrverband.

Auch in der Göddinger Wehr herrschte bei den Wahlen Einmütigkeit: Bis auf auf Ortsbrandmeister Hoppe und seinem Stellvertreter stand das komplette Kommando zur Wahl. Viele Funktionsträger wurden wieder gewählt, Überraschungen gibt es nicht zu berichten.

Kai Erdtmann und Jan Petersen wurden zu Feuerwehrmännern befördert, Verena Claus zur Oberfeuerwehrfrau. Zudem Marcel Claus zum Hauptfeuerwehrmann. Ortsbrandmeister Hoppe gratulierte anschließend noch Daniel Jasker für 20 Jahre als Jugendfeuerwehrwart.

Wahlen ergeben keine Überraschungen

Auch bei den Freiwilligen Feuerwehrleuten in Wendewisch standen zum Schluss noch die Beförderungen und obligatorischen Ehrungen auf dem Programm.

Ortsbrandmeister Popp übernahm Lukas Schulz von der Jugend in die Einsatzabteilung und ernannte ihn zum Feuerwehrmann. Vom Ortsbrandmeister zu Oberfeuerwehrmännern befördert wurden die Kameraden Jörn Behrend und Corvin Foelske.

Barbara Foelske wurde vom stellv. Stadbrandmeister Hermann Blanquett von der Jugendfeuerwehrwartin zur Löschmeisterin befördert. Otto Meyer erhielt von ihm das Ehrenzeichen des Landesfeuerwehrverbandes für 60jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr.

Auf dem Titelbild sind zu sehen:

von links: Cord Dreger, Heiko Barwich, Ortsbrandmeister Burkhard Popp, Lukas Schulz, Barbara Foelske, Jörn Behrend, Otto Meyer, Stellv. Stadtbrandmeister Hermann Blanquett und Corvin Foelske

Kontaktdaten:


Kommentieren Sie den Artikel

Bitte ihren Kommentar eingeben!
Bitte geben Sie ihren Namen ein