Für die Helferanwärter und -anwärterinnen des Technischen Hilfswerks war gestern der Tag der Wahrheit.

Bei der Grundausbildungsprüfung des THW-Geschäftsbereiches Buxtehude in Lüchow traten insgesamt 17 von ihnen zur theoretischen und praktischen an. Fast die Hälfte – nämlich 9 – stellte der Ortsverband Lüneburg.

Und hier freut man sich über das gute Abschneiden des Nachwuchses. Denn lediglich ein Prüfling musste die Heimreise ohne erfolgreichen Abschluss antreten. Eine Anwärterin bestand zwar den praktischen Teil der Abschlussprüfung, muss aber theoretisch noch einmal antreten.

Ganz hervorragend schnitten zwei Lüneburger Anwärter/innen ab. Sie beendeten die Ausbildungsprüfung sogar Fehlerfrei.

Die Führung des Ortsverbandes dankt vor allem Ausbilder Michael Habig, der wieder einmal für das gute Abschneiden des Nachwuchses gesorgt hat.