Scharff-Kreuzung wird zum Nadelöhr | salzsau-panorama.de
//Scharff-Kreuzung wird zum Nadelöhr

Scharff-Kreuzung wird zum Nadelöhr

2017-04-04T21:09:52+02:0015. August 2015|Kategorien: Verkehr|Tags: , , |0 Kommentare

Da sie auf dem Stadtring liegt, Busse sie für ihre Fahrt vom Sande zum ZOB bzw. andersherum benutzen, ist die Scharff-Kreuzung eine der meist befahrenen Kreuzungen Lüneburgs.

Weil die Stadt sie im Sinne des zunehmenden Radverkehrs umbauen lässt, wird sie ab dem 17. August zum Nadelöhr.

Da die Brücke, die in der Altenbrückertorstraße über die Ilmenau führt, saniert werden muss – es haben sich Risse im Mauerwerk gebildet, in die Regenwasser eindringen kann -, baut man zur gleichen Zeit die Kreuzung Willy-Brandt-Straße – Altenbrückertorstraße – Schießgrabenstraße um, um den laut der Stadt in den vergangenen Jahren stark gestiegenen Radverkehr mehr Raum zu geben.

Stellflächen für die Radler an den Ampeln reichen aufgrund der Zunahme nicht mehr aus und werden vergrößert.

Nach den Umbauarbeiten wird es nicht nur eine zusätzliche Ampelschaltung für die Radfahrer geben. Die Pedaleure werden auf der Brücke zwischen Ilmenaustraße und der Kreuzung sich zukünftig die Straße mit den Kfz teilen und auf einem Radstreifen auf der Fahrbahn fahren. Dazu werden die bisherigen Radwege zurückgebaut.

Im Bereich des Museums werden die vorhandenen Busparkplätze so ausgebaut, das für die Buskunden ein sichereres Aussteigen möglich wird. Um das zu gewährleisten wird die Linskabbiegespur vom Museum kommend in Richtung Innenstadt verkürzt.

Den Abschluss der Bauarbeiten soll eine Neuasphaltierung der Kreuzung bilden, für den selbige einen Sonntag lang gesperrt werden wird. Die Stadt gibt an, das bis zum Spätherbst die Arbeiten abgeschlossen sein sollen.

Diskutiert zu dem Thema auch im Forum. Ist diese Baustellenplanung vernünftig oder wieder eine glanzvolle Fehlleistung der Verkehrsplaner?

Hinterlassen Sie einen Kommentar