Starke Verkehrsbehinderungen auf der Bundesstraße 216

Bundesstraße sorgt für ca. 6. Wochen für größere Verkehrsbehinderungen

2
469
Bauarbeiter asphaltieren eine Straße

Starke Nerven werden die Autofahrer auf der Bundesstraße 216 zwischen der Dahlenburger Landstraße / Fa. Sternpartner und dem Kreisel vor dem Ortseingang Barendorf ab dem 30. August benötigen.

Denn wenn in Niedersachsen die Sommerferien enden, greifen die Bauarbeiter zu ihren Arbeitsutensilien und erneuern zwischen der Fa. Sternpartner / Auf- und Abfahrt Dahlenburger Landstraße und dem Kreisel vor dem Ortseingang Barendorf die Asphaltschicht der stark befahrenen Straße.

Zuerst Richtung Lüneburg Umleitung durch das Gewerbegebiet Hafen

Im ersten Bauabschnitt, der wie die Abschnitte zwei und drei je nach Wetterlage eine Woche bis 14 Tage in Anspruch nehmen wird, wird die Richtungsfahrbahn Dannenberg zwischen der Abfahrt der Ostumgehung aus Richtung Hamburg bis zur Ausfahrt Hafen auf die L 221 Richtung Neetze erneuert.

Fahrzeuge, die aus Richtung Dannenberg kommen, werden auf die L221 und dann über die Otto-Brenner-Straße, sowie über Zeppelin- und die Lilienthalstraße auf die Auffahrt Bilmer Berg umgeleitet. Autofahrer Richtung Dannenberg haben in dieser Bauphase keine Verkehrsbehinderungen zu erwarten.

Anders in der zweiten Bauphase!

Denn während die Richtungsfahrbahn Lüneburg zwischen der Abfahrt auf die Landesstraße 221 und der Auffahrt der B216 auf die Ostumgehung Richtung Uelzen neu hergerichtet wird, wird der Richtungsverkehr Dannenberg in umgekehrter Richtung von der Abfahrt Bilmer Berg auf die Auffahrt der Landesstraße 221 auf die B 216 umgeleitet.

Wer aus Richtung Dannenberg nach Lüneburg will, wird auf die Gegenfahrbahn geleitet.

Richtige Umwege für die Fahrzeugführer bedeutet der 3. Bauabschnitt. Denn hier wird von der Anschlussstelle Neu Hagen / Bilmer Berg bis zur Stadtgrenze die Fahrbahn saniert. Dies bringt eine Vollsperrung mit sich.

Bauphasen 3 und 4 mit weiträumigen Umleitungen

Autofahrer mit Ziel Richtung Dannenberg werden bereits an der Theodor-Heuß-Straße (die Ampelkreuzung beim Penny-Markt) von der Dahlenburger Landstraße herunter geleitet. Weiter geht es über die Konrad-Adenauer-Straße auf die Anschlussstelle Kaltenmoor.

Der Verkehr aus Richtung Dannenberg wird von der B216 auf die Ostumgehung Richtung Hamburg geführt. Von dort geht es über die AS Stadtkoppel auf die Bleckeder Landstraße Richtung Stadtzentrum.

Im 4. und letzten Bauabschnitt geht es dem Asphalt zwischen den Auf- und Abfahrten der Landesstraße 221 bis zum Kreisel am Ortseingang Barendorf an den Kragen.

Auch hier wird die Straße während der Bauarbeiten voll gesperrt und eine weiträumige Umleitung eingerichtet.

Denn aus Richtung Dannenberg geht es bereits in Barendorf Richtung Nutzfelder Kreisel. Von dort geht es dann via Neu Sülbeck auf der L 221 zurück zur Ansschlusstelle Hafen an der B216. Der Verkehr Richtung Dannenberg wird entgegengesetzt umgeleitet.

Kontaktdaten:


2 Kommentare

    • Hallo Horst!

      Ein Kartenausschnitt wäre sicher nicht verkehrt gewesen.

      Leider steht mir aber eine solche Vorlage nicht kostengünstig zur Verfügung, und zweitens ist zeichnen nicht unbedingt eine Stärke von mir.

      Ich weiß, das diese Pressemitteilung des Straßenbauamtes ein Witz ist. Die werden sicherlich selbst bis heute nicht wissen, was sie da eigentlich geschrieben haben.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte ihren Kommentar eingeben!
Bitte geben Sie ihren Namen ein