Fahndungserfolg für Lüneburger Polizei

Raubüberfälle auf zwei Senioren aufgeklärt

0
523
Polizeiautos

Nicht einmal zwei Wochen nach ihrem vermeintlich letzten Raubüberfall konnte die Lüneburger Polizei jetzt drei Tatverdächtige festnehmen, denen vorgeworfen wird, Anfang April eine Neunundsechzig Jahre alte Frau auf einer Pferdekoppel im Südergellerser Weg sowie Mitte des Monats eine 73-Jährige Vögelserin überfallen und beraubt zu haben.

Die Verdächtigen sind 23, 22 und 20 Jahre alt und sollen aus Lüneburg stammen.

Mit der am 15. April in Südergellersen erbeuteten EC-Karte hoben die Räuber einen Betrag von mehr als 1500 € ab. Zwei Wochen zuvor hatten 2 der drei Täter eine 73 Jahre alte Frau in ihrem Haus in Vögelsen überfallen und Bargeld, Schmuck sowie Silberbesteck geraubt.

Bargeld, Schmuck und EC-Karte gestohlen – PIN erpresst

Nach dem Überfall am 15. April gerieten die Täter in das Visier der Ermittler, die daraufhin umfangreiche Fahndungsmaßnahmen einleiteten. Diese führten als erstes am 24.04. in Lüneburg zum Erfolg. Hierbei wurden der 23 Jahre alte, vermutliche Haupttäter sowie sein ein Jahr jüngerer Mittäter festgenommen.

Am Montag klickten dann auch bei dem 20-jährigen Täter die Handschellen.

Im Rahmen der Ermittlungen wurden auch die verschiedenen Wohnungen der Tatverdächtigen durchsucht. Vom Amtsgericht wurde Haftbefehl gegen die drei Männer erlassen.

Die Polizei klärt in ihren weiteren Ermittlungen, ob noch weitere Taten auf das Konto des Räuber-Trios gehen.

Kontaktdaten:


Kommentieren Sie den Artikel

Bitte ihren Kommentar eingeben!
Bitte geben Sie ihren Namen ein