Brandschutzerziehung im Kindergarten Barendorf

0
354
Brandschutzerziehung im Kindergarten Barendorf

Wann ist ein Feuer gefährlich?

Brandschutzerzieher Andreas Bahr von der Freiwilligen Feuerwehr Ostheide erklärte in dieser Woche den 120 Kindern des Kindergartens Barendorf den Unterschied zwischen einem guten Feuer, wie einer Kerze oder in einem Kamin und einem schlechten Feuer, z. B. einen brennenden Adventskranz.

In fünf Gruppen geteilt lernten die Kinder im Feuerwehrhaus die Antworten auf u. a. die folgenden Fragen kennen

  1. wie habe ich mich bei einem Feuer mit Rauchentwicklung richtig zu verhalten
  2. Welche Telefonnummer hat die Feuerwehr
  3. Wo sind all die Feuerwehrleute, die die Feuerwehr zum löschen eines Feuers braucht
  4. Womit löscht die Feuerwehr

und

  1. wo kommt das Wasser zum Löschen her

Diese Antworten wurden spielerisch geübt und kindgerecht erklärt.

Um der Feuerwehr im Ernstfall auch wirklich helfen zu können, bekamen die Kleinen auch eine Hausaufgabe mit auf den Weg: Sie sollten lernen, wie ihre Straße, ihre Hausnummer und ihr Wohnort heißt, damit sie der Feuerwehr dann auch erzählen können, wo es brennt.

Kontaktdaten:


Kommentieren Sie den Artikel

Bitte ihren Kommentar eingeben!
Bitte geben Sie ihren Namen ein