Verkehrsunfallstatistik 2014 der Polizeiinspektion Lüneburg

Zahl der Verkehrsunfälle konstant bei weniger Unfalltoten

0
305
Feuerwehr hilft bei Verkehrsunfall

Die Zahl der Verkehrsunfälle im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspetion Lüneburg ist im Jahr 2014 im Vergleich zu den Vorjahren in etwa Konstant bis leicht rückläufig.

Das teilte der Leiter der Polizeiinspektion Lüneburg, Hans-Jürgen Felgentreu, auf einer Pressekonferenz mit.

Erfreulich in der Statistik des vergangenen Jahres ist, das es weniger Baumunfälle und Unfalltote gegeben hat.

Zahl der Unfallfluchten drastisch gestiegen

Gegen den Landestrend sank die Zahl der bei den 7.792 Unfällen verstorbenen Personen um 13. Dementgegen steht ein Anstieg der Verkehrsunfälle mit Schwerverletzten um 11,97 %. Damit liegt die Polizeiinspektion Lüneburg wiederum im Landestrend.

Erfreut zeigte sich der Inspektionsleiter über die gesunkene Zahl von Baumunfällen. Hier verzeichnete man einen Rückgang von 2,24 % auf 263 Unfälle.

Unverständlich und Besorgniserregend ist demgegenüber die um fast 50 % angestiegene Zahl von Unfallfluchten. Entfernten sich 2013 noch 92 Personen unerlaubt vom Unfallort, so waren es in 2014 134 Fluchten vom Tatort. Bei einer Aufklärungsquote von 57,5 % ein mehr oder minder fragwürdiges Verhalten.

Hauptaugenmerk wird auch in 2015 auf den Geschwindigkeitskontrollen liegen. Im Fokus stehen dabei die jungen Fahrer.

Kontaktdaten:










Kommentieren Sie den Artikel

Bitte ihren Kommentar eingeben!
Bitte geben Sie ihren Namen ein