Bombe erfolgreich entschärft | salzsau-panorama.de
//Bombe erfolgreich entschärft

Bombe erfolgreich entschärft

2017-04-02T17:25:34+02:0013. Januar 2015|Kategorien: Stadt Lüneburg|Tags: , , |0 Kommentare

Nachdem gestern Mittag von einem Baggerfahrer die 10. Bombe im Neubaugebiet ‚Ilmenaugarten‘ gefunden wurde, konnte sie kurz vor Mitternacht erfolgreich kontrolliert gesprengt werden. Nun stellt sich die Frage, ob evtl. noch Blindgänger übersehen wurden.

Um 23.42 h meldete der Kampfmittelbeseitigungsdienst Vollzug.

Die am Nachmittag von einem Baggerfahrer im Neubaugebiet ‚Ilmenaugarten‘ gefundene Bombe aus dem 2. Weltkrieg war mit einem im Stadtgebiet zu hörenden Knall kontrolliert gesprengt worden.

Mehr als 200 Helfer und Helferinnen von ASB, DRK, dem Busunternehmen KVG, der Kirchen sowie der Hansestadt und von der Polizei sorgten für einen Reibungslosen Ablauf der Sperrungen und Evakuierung der rund 1700 betroffenen Einwohner. Unter ihnen auch 50 Mann der Bereitschaftspolizei Göttingen.

Sämtliche Straßensperrungen im Umkreis von 500 m um den Fundort des gefährlichen Überrestes aus dem 2. Weltkrieg sowie die Umleitungen für den Zugverkehr konnten aufgehoben werden. Alle Evakuierten Menschen konnten wieder in ihre Häuser zurück.

Erneute Suche nach weiteren Blindgängern nötig?

Im Falle des Seniorenheimes ‚Domicil‘ an der Stresemannstraße waren rund 180 Personen betroffen. Ca. 90 von ihnen konnten mit Sonderbussen zum Sammelpunkt St. Ursula Schule gefahren werden, die anderen teils Bettlägrigen Bewohner wurden mit Hilfe der Rettungsdienste in die Psychatrische Klinik gebracht und gegen Mitternacht zurückgefahren.

Da das Neubaugebiet mittlerweile als Kampfmittelfrei gilt, stellt sich nun die Frage, wie es zum erneuten Fund eines Blindgängers kommen konnte. Und ob das Baugebiet nun ein zweites Mal einer gründlichen Suche unterzogen werden muss.

Die Pressesprecherin der Stadt verwies darauf, das diese Frage erst in den nächsten Tagen geklärt werden könne.

Hinterlassen Sie einen Kommentar