GfA dreht an der Preisschraube | salzsau-panorama.de
///GfA dreht an der Preisschraube

GfA dreht an der Preisschraube

2017-04-02T17:48:29+02:0016. Dezember 2014|Kategorien: Landkreis Lüneburg|Tags: , , |0 Kommentare

Pünktlich zum Jahreswechsel dreht die Gesellschaft für Abfallwirtschaft an der Preisschraube. Wurden die Gebühren für die Abfallentsorgung 2012 zuletzt gesenkt, gehen die Gebühren jetzt um fast 6 % nach oben.

Weil nach einem Minus im Jahr 2013 von 230.000 € im Jahr 2016 ein Fehlbetrag von 800.000 Euro drohte, zieht die Gesellschaft für Abfallentsorgung (GfA) an der Gebührenschraube für den Landkreis.

Um 5,7% steigen die Kosten für die Abfallentsorgung pünktlich zum 1. Januar 2015. Das beschloss in seiner gestrigen Sitzung der Lüneburger Kreistag.

Nachfolgend einige Beispiele, was die Gebührenerhöhung bedeutet:

BehältergrößeAlte Gebühr bis Dez. 2014Neue Gebühr ab Jan. 2015Gebührenänderung
gesamt / monatl.
60 l127,20 134,45+ 7,25 € / 0,60 €
80 l 153,60162,36+ 8,76 € / 0,73 €
120 l206,40218,17+ 11,77 € / 0,98 €

Da die GfA ein öffentliches Entsorgungsunternehmen ist, ist sie verpflichtet, die Gebühren anhand der tatsächlich auflaufenden Kosten zu berechnen und sie entsprechend anzupassen. Dies geschieht alle drei Jahre durch anheben oder absenken der Gebühren.

Hinterlassen Sie einen Kommentar